Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei
+
Bei einem Unfall in Hohenschäftlarn hat eine BMW-Fahrerin einen Sachschaden von rund 30.000 Euro verursacht. (Symbolfoto)

Ampelanlage an Kreuzung war aus

BMW-Fahrerin missachtet Vorfahrt: 30.000 Euro Schaden bei Kollsion

  • Stefan Weinzierl
    vonStefan Weinzierl
    schließen

Einen Sachschaden von rund 30.000 Euro hat eine BMW-Fahrerin aus Dietramszell in Hohenschäftlarn verursacht. Sie kollidierte an einer Kreuzung mit einem Wagen, der Vorfahrt hatte.

Schäftlarn - Wie die Polizei berichtet, befuhr die 48-jährige Dietramszellerin am Mittwoch gegen 5.50 Uhr die Starnberger Straße in Hohenschäftlarn in östlicher Richtung. Dabei querte sie die Kreuzung zur Münchner Straße, an der zu diesem Zeitpunkt die Ampelanlage noch nicht eingeschaltet ist, und übersah einen vorfahrtsberechtigten Autofahrer (43) aus Geretsried. Dieser fuhr mit seinem VW auf der Münchner Straße in Richtung Norden und konnte nicht mehr abbremsen. Sein VW krachte so frontal in die Beifahrerseite des BMW.

Beide Unfallbeteiligte klagten laut Polizei nach dem Zusammenstoß über Schmerzen, wollten aber selbst Ärzte aufsuchen. Sowohl am VW als auch am BMW entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 30.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Auch interessant

Kommentare