+
Abgeholzt: An der Ortseinfahrt Neufahrn zwischen Staatsstraße und Radweg hat das Staatliche Bauamt Freising mehrere Bäume fällen lassen. 

Gemeinde ärgert sich über Straßenbauamt

Bäume in Neufahrn gefällt – und keiner wusste Bescheid

  • schließen

Für Unmut sorgt bei Bürgern und Gemeinderäten in Schäftlarn eine Aktion des Staatlichen Bauamts Freising: Sie fällten an der Ortseinfahrt Neufahrn zwischen Staatsstraße und Radweg die Bäume.

Schäftlarn – „Als ich Mittags vorbei gefahren bin, standen sie noch“, hatte Bürgermeister Matthias Ruhdorfer (CSU), selbst Neufahrner, beobachtet. „Zwei Stunden später waren sie weg.“ Die gleiche Beobachtung hatte Gerd Zattler (Grüne) gemacht.

Ruhdorfer fragte umgehend nach. „Es hieß, dass die Rodung eine Vorwegmaßnahme für die geplante Erhaltungsmaßnahme der Straße sei.“ In diesem Bereich soll die Kuppe abgeflacht werden. Dazu sind auch Spartenverlegungen nötig, die sich derzeit unter den Bäumen finden. Als Ausgleich ist direkt daneben eine Streuobstwiese geplant.

Keine Informationen an die Gemeinde

 „Ist das nicht ein Irrweg?“ fragte Christian Lankes (Grüne), dem die Verärgerung deutlich anzumerken war. „Da werden Bäume für die Verkehrssicherheit gefällt, ohne dass Unfallzahlen vorliegen.“ Und: Verleitet nicht das Absenken der Kuppe zu einer höheren Geschwindigkeit? Dass es bereits Unfälle gab, ist zwar eine Tatsache, aber, laut Ruhdorfer „kann man hier nicht von einem Schwerpunkt sprechen.“ Das Gemeindeoberhaupt fand es genauso ärgerlich wie Lankes, dass vorher keine Information erfolgt war. „Wir stehen wegen dem Ausbau Richtung Wangen in ständigem Kontakt, aber dass dann auf der anderen Ortsteilseite etwas passiert, darauf wäre ich nie gekommen.“

Lankes plädierte dafür, das Vorhaben des Bauamtes kritisch zu begleiten. „Es hat zwar hier die Hoheit, aber ich möchte Pläne sehen.“ Und: „Am Liebsten wäre mir, dass die Verwaltung kundtut, dass wir einen anderen Kommunikationsfluss erwarten.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Isarcenter Ottobrunn: So sehen Bauphase und Zukunft aus
Ein 35-Millionen-Euro Projekt ist der Neubau des Isarcenters in Ottobrunn. So wird die Bauphase ablaufen, das ist für die Zukunft geplant.
Isarcenter Ottobrunn: So sehen Bauphase und Zukunft aus
VW erfasst Radfahrer, dieser ist schwer verletzt
In Unterföhring kam es am Donnerstagnachmittag zu einem schweren Unfall, dabei wurde ein Fahrradfahrer verletzt.
VW erfasst Radfahrer, dieser ist schwer verletzt
Weltrekord-Hornist verrät: „Wir sind ein bisschen eigen“
Es ist mittlerweile das größte Festival seiner Art in Europa: Am Wochenende kommen auf Burg Schwaneck in Pullach 163 Hornisten aus 16 Ländern zum „Carnaval du Cor“ …
Weltrekord-Hornist verrät: „Wir sind ein bisschen eigen“
Diese Metzgerei macht den besten Leberkas in ganz Bayern - es gibt ihn oft auch in München
Jetzt ist es offiziell: Experten haben den besten Leberkas in ganz Bayern gekürt. Die Metzgerei mit ihrem Verkaufsmobil setzte sich gegen Ladenbesitzer aus dem Freistaat …
Diese Metzgerei macht den besten Leberkas in ganz Bayern - es gibt ihn oft auch in München

Kommentare