+
Nicht genug Platz: Weil ein Bus vor ihm die Haltestelle belegte, hielt ein Fahrer in Hohenschäftlarn an der Bahnhofstraße mitten auf dem S-Bahngleis – und öffnete die Türen. Das Foto ist an der Ampel zur Starnberger Straße hin aufgenommen. 

Am S-Bahnhof

Busfahrer lässt Schüler in Schäftlarn mitten auf Bahngleis aussteigen

  • schließen

Weil ein Bus vor ihm die Haltestelle belegte, hielt ein Fahrer in Hohenschäftlarn an der Bahnhofstraße mitten auf dem S-Bahngleis – und öffnete die Türen.

Schäftlarn – Es ist genau 16.51 Uhr am Montagnachmittag, als zwei Busse an der Haltestelle am S-Bahnhof Hohenschäftlarn stoppen. Schüler quellen aus beiden hervor, sie kommen wohl vom Klostergymnasium und sind auf dem Heimweg. Doch es gibt ein Problem. Die Haltestelle ist zu kurz für zwei Busse auf einmal. Die Lösung, die der Fahrer des hinteren Fahrzeugs wählt: Er stoppt mitten auf den Schienen, öffnet die Türen. Gut 20 Schüler steigen aus und spazieren über den Bahnübergang davon.

Augenzeuge beobachtet Situation

Ein Augenzeuge, der dies aus seinem Auto beobachtet und fotografiert hat, wandte sich an den Münchner Merkur und schilderte so den Vorgang. Um 16.43 Uhr und um 16.56 Uhr fährt laut Fahrplan eine S-Bahn in den Bahnhof ein. Wenn sie pünktlich ist, heißt das, der Bus hatte Zeit für den Stopp. zwischen den Schranken. Doch dass sich der Busfahrer anscheinend darauf verlassen hat, statt vor dem Bahnübergang zu warten, bis die Haltestelle wieder frei war, scheint dem Beobachter fahrlässig.

+++ Auch spannend zum Thema: S-Bahn entgleist: Zugverkehr zwischen München und Garmisch-Partenkirchen am Morgen gesperrt

DB Regio sagt spricht von Fehlverhalten des Busfahrers

Eine MVV-Sprecherin teilt auf Anfrage mit, die Fahrer seien angehalten, entsprechend der Verkehrsregeln vor dem Übergang zu stoppen, solange die Haltestelle belegt ist. Entsprechend deutlich fällt auch die Reaktion des Linienbetreibers, der Bahn-Tochter DB Regio Bus Bayern, aus: Es habe sich klar um ein Fehlverhalten des Busfahrers gehandelt, erklärt ein Bahn-Sprecher. „Er wurde eindringlich ermahnt, sich zukünftig an die Verkehrsvorschriften zu halten und eine Gefährdung der Schulkinder und anderen Fahrgäste unbedingt zu vermeiden.“

Außerdem scheint die Bahn willens, das Problem anzugehen. „Unbefriedigend“ nennt der Sprecher die Haltesituation mit nur einer Busbucht nur ein paar Meter hinter dem Bahnübergang. „Wir werden den Vorfall zum Anlass nehmen, das Gespräch mit dem MVV und dem Landkreis zu suchen, ob hier eine bauliche Verbesserung erreicht werden kann.“  

Schäftlarn (Landkreis München): Hitlerbilder und Schlimmeres landet in WhatsApp-Klassen-Chat im Klostergymnasium Schäftlarn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angebliche Shisha-Party: Polizei wittert Corona-Verstoß - und macht dabei unverhoffte Entdeckung
Einen unverhofften Beifang hat die Polizei in Ismaning bei einer Kontrolle der Ausgangsbeschränkungen gemacht. Die Beamten entdeckten etwas, dass sie nicht vermutet …
Angebliche Shisha-Party: Polizei wittert Corona-Verstoß - und macht dabei unverhoffte Entdeckung
Zuklappende Baggerschaufel bricht Arbeiter beide Arme
Mit beiden Armen ist ein Bauarbeiter in Feldkirchen in eine Baggerschaufel geraten - gerade als die sich schloss. Der Mann erlitt offene Brüche an beiden Unterarmen, …
Zuklappende Baggerschaufel bricht Arbeiter beide Arme
Gerüchte um Abriss: Grasbrunner Hof soll bleiben
Die Gerüchte um einen Abriss des Grasbrunner Hofs hielten sich hartnäckig. Nun hat sich der Gemeinderat zum Gasthaus bekannt. Er verhängte zudem eine Veränderungssperre …
Gerüchte um Abriss: Grasbrunner Hof soll bleiben
Coronavirus im Landkreis München: Vier Tote in Unterhachinger Pflegeheim - weiteres Heim betroffen
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier Tote in Unterhachinger Pflegeheim - weiteres Heim betroffen

Kommentare