Kurz vor deutsch-spanischem Champions League-Knaller: Corona-Fälle bestätigt - steht Spiel auf der Kippe?

Kurz vor deutsch-spanischem Champions League-Knaller: Corona-Fälle bestätigt - steht Spiel auf der Kippe?

Bericht des Inspektionsleiters

Dreimal sichererals München: Die Polizeistatistik für Schäftlarn

  • Sabine Hermsdorf-Hiss
    vonSabine Hermsdorf-Hiss
    schließen

„Sehr sicher“ leben die Schäftlarner Bürger, sagt der Polizeichef. Und präsentierte aktuelle Zahlen für 2019.

SchäftlarnWie sicher leben die Bürger der Gemeinde Schäftlarn? „Ich kann nur sagen“, schlussfolgerte der Polizeirat und neue Leiter der Polizeiinspektion Grünwald, Martin Eisele, „unterm Strich sehr sicher.“ Auf der Schäftlarner Bürgerversammlung stellte er die neuesten Zahlen vor. Ausreißer gegenüber dem vergangenen Jahr gab es bei den Sittlichkeitsdelikten. Hier wurden bis Ende September drei (Vorjahr: eines) angezeigt. „Wohlgemerkt: keine Vergewaltigungen“, betonte Eisele, „sondern sexuelle Belästigung.“ So dachte ein Taxifahrer, dass man eine Fahrtrechnung auch auf andere Weise begleichen könne.

Martin Eisele, Inspektionschef in Grünwald.

Die Sachbeschädigungen stiegen von zwölf auf 15 Anzeigen, dafür sanken die Körperverletzungen über die Hälfte auf acht. Großes Lob sprach der Polizeirat den Senioren aus. „Sie zu überlisten wird immer schwieriger. Die Delikte Trickbetrug – Stichwort Enkeltrick oder falscher Polizist, der nach Wertsachen fragt – sind von 29 auf zwei gesunken.“ Eisele macht für diesen Rückgang die Präventionsarbeit mitverantwortlich. „Das ist auch einer der Gründe, warum wir auf Facebook unterwegs sind. Für die über 70-Jährigen ist das hier eher ein Ruf in die Wüste, aber die Enkel lesen es – und sprechen mit den Großeltern darüber.“

Ansage an Drogenkriminelle

Insgesamt verzeichnete die Polizeiinspektion 105 Verkehrsdelikte, dabei 25 mit Unfallflucht. „Erfreulicherweise gab es keine Schulwegunfälle.“ Auch die Alkoholsünder hielten sich in Grenzen. Mit über 1,1 Promille war kein Fahrzeuglenker unterwegs, zwischen 0,5 Promille und 1,1 Promille ebenso wie im Vorjahr drei. Drogenordnungswidrigkeiten schlugen bisher mit elf (Vorjahr 14) zu Buche. „Und ich kann nur warnen: Wir haben ausgezeichnete Kollegen mit dem sprichwörtlichen siebten Sinn. Genauer gesagt: Wenn sie einen Verdacht haben und dem nachgehen, liegt die Trefferquote bei 90 Prozent.“ Statistisch gesehen kommen auf 1000 Schäftlarner 19 Vorfälle. „Gratulation“, so Eisele, „damit leben Sie sicherer als in München mit 65 und Berlin, das eine Quote von 140 hat.“ 

Rubriklistenbild: © dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt
Verletzungen am Bein und einen Nasenbeinbruch hat ein Mann aus Taufkirchen erlitten, als er am S-Bahnhaltepunkt Westkreuz beim Einsteigen in den Spalt zwischen S-Bahn …
Zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt
Schock am Morgen: Mitarbeiterin entdeckt Feuer im Supermarkt - Brand vernichtet alle Lebensmittel
Einen erheblichen Schaden hat eine brennende Kühltruhe im Rewe-Markt in Ismaning verursacht. Alle Lebensmittel wurden vernichtet.
Schock am Morgen: Mitarbeiterin entdeckt Feuer im Supermarkt - Brand vernichtet alle Lebensmittel
Ohne Führerschein: Geparkte Autos demoliert
Ein 18-Jähriger hat am Sonntagmorgen in der Ludwig-Thoma-Straße in Grünwald mehrere Autos demoliert.
Ohne Führerschein: Geparkte Autos demoliert
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt

Kommentare