Verkehrsbehinderungen ab April

Kanalsanierungsarbeiten kosten 1,5 Millionen Euro

  • schließen

Schäftlarn - Die Kanalsanierungsarbeiten in Ebenhausen, Zell und Neufahrn sind vergeben. Die Kosten liegen bei 1,5 Millionen Euro.

Die Bietergemeinschaft „Brochier Entwässerungstechnik“ aus Nürnberg erhielt den Zuschlag, zusammen mit der „Max Bögl-Stiftung Co.KG“ aus Neumarkt. Die Kosten für das Porjekt werden bei rund 1,5 Millionen Euro liegen.

Ein erstes Gespräch habe es gegeben, sagte der Leiter des Gemeindwerks, Wolfgang Sacher, den Gemeinderäten im Werkausschuss. Wie im November vergangenen Jahres berichtet, waren die Aufträge zur Sanierung bereits vergeben, doch aufgrund einer Bieterbeschwerde musste die Ausschreibung wiederholt werden. 

Jeder Eigentümer, beziehungsweise die bei Wohneigentümergemeinschaften bevollmächtigten Hausverwaltungen, werden in Kürze ein Schreiben der Gemeinde bekommen und über die weiteren Schritte informiert. Die Sanierungen werden dann Stück für Stück vorgenommen. Allerdings müssen die Zeitpläne zur Sanierung der privaten Grundstücksentwässerungsanschlüsse noch erarbeitet werden. „Wir denken“, sagte der Werksleiter, „dass wir diese bis Anfang Mai vorliegen haben.“ Aus diesem Grund bittet Sacher die Bürger, von Anrufen im Rathaus abzusehen. „Wir können zum jetzigen Zeitpunkt nichts Neues vermelden.“ 

Die Arbeiten zur Sanierung der öffentlichen Sammelkanäle hingegen werden voraussichtlich am 4. April beginnen. Mit Verkehrsbehinderungen ist dann zu rechnen.

sh

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Böse Überraschung am Vatertag: Ein Zimmer in der Doppelhaushälfte an der Ludwig-Ganghofer-Straße in Heimstetten stand in Flammen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.   
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Probleme bei der Mittagsbetreuung
Was tun, wenn ein Kind in die Schule kommt und die Eltern berufstätig sind? Dafür gibt es in Unterhaching die Mittagsbetreuung. Doch die Plätze reichen nicht aus– eine …
Probleme bei der Mittagsbetreuung
Kreissägen-Gemetzel in Haar: Staatsanwalt will härtere Strafe
Zwölf Jahre wegen Totschlags für die 32-Jährige aus Haar, die in ihrem Haus in der Zunftstraße ihren gefesselten Freund mit einer Kreissäge getötet hat - das ist der …
Kreissägen-Gemetzel in Haar: Staatsanwalt will härtere Strafe
Jugendliche lenken Drohne über Burschenfest
Zwei Jugendliche sind der Polizei am Mittwochabend beim Burschenfest in Pullach aufgefallen.
Jugendliche lenken Drohne über Burschenfest

Kommentare