schnee-eis-glaette-winter-bayern-griff
+
Bei Schnee heißt es: runter vom Gas. (Symbolbild)

30.000 Euro Sachschaden

Schneeglatte Fahrbahn: Fünf Unfälle auf der A95

  • Günter Hiel
    vonGünter Hiel
    schließen

Auf schneeglatter Fahrbahn zu schnell unterwegs - das hat am Sonntag zu fünf Unfällen auf der A95 bei Schäftlarn geführt.

Schäftlarn - Fünf Verkehrsunfälle verzeichnete die Verkehrspolizei Weilheim am Sonntag, 17. Januar, zwischen 8.55 und 17.35 Uhr auf der A95, alle im nördlichen Bereich zwischen München und Schäftlarn. Alle fünf Unfälle gingen glimpflich aus. Es entstand Sachsachaden in Höhe von insgesamt rund 30.000 Euro.

Alle Fahrer bekommen zwei Punkte und müssen Bußgeld zahlen

Unfallursache in allen Fällen war nicht angepasste Geschwindigkeit angesichts der winterlichen Wetterverhältnisse, sodass bei starkem Schneefall und entsprechend schneeglatten Straßenverhältnissen die Fahrzeuglenker jeweils ins Schleudern oder Rutschen gerieten und, durch Leitplanken gebremst, zum Stehen kamen. Die betroffenen Autofahrer müssen demnächst mit einem dreistelligen Bußgeld und einem Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei rechnen.

Bei der Unfallaufnahme wurden die Beamten der VPI Weilheim von Angehörigen der Autobahnmeisterei Starnberg und diversen Feuerwehren unterstützt; in einem Fall war auch das THW Starnberg im Einsatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare