+

Die Bundeswehr eilte zu Hilfe

Soldaten löschen  auf A 95 brennenden Audi ab

  • schließen

Ein Schreck wird den 43-jährigen Audi-Fahrer durch die Glieder gefahren sein, als er auf seiner Fahrt auf der A 95 Flammen aus dem Motorraum schlagen sah. Dass ihm die Bundeswehr persönlich zur Seite stand, war ein Glücksfall.

Schäftlarn - Der Autofahrer aus dem Landkreis Weilheim-Schongau war zwischen der Anschlussstelle Schäftlarn und dem Autobahndreieck Starnberg im Baustellenbereich unterwegs - in Fahrtrichtung München. Als er das Feuer bemerkte, fuhr sofort rechts ran und stieg aus. 

Soldaten hatten Feuerlöscher

Die Besatzung eines dahinter fahrenden Bundeswehr-Fahrzeugs eilte zu Hilfe. Die Soldaten rückten mit zwei Feuerlöschern an und verrichtete ganze Arbeit. Die verständigte Feuerwehr aus Neufahrn löschte noch nach und sicherte das Fahrzeug im zweispurigen Baustellenbereich ab, während der Verkehr über die linke Spur weiter geführt werden konnte. Trotzdem kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Stauungen. Nach einer Stunde lief der Verkehr wieder reibungslos. Brandursache war offensichtlich ein Kabelbrand im Bereich des Motorraumes. Die Schadenshöhe am Pkw, der abgeschleppt werden musste, beträgt 5000 Euro.

Lesen Sie auch: Nach Lkw-Unfall: Waldweg gesperrt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Die CSU Feldkirchen will bei der Kommunalwahl 2020 das Rathaus zurückerobern und viele Sitze im Gemeinderat ergattern. Mit diesen Kandidaten soll es klappen.
Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
Brunnthal beteiligt sich weiter an den Windkraft-Planungen für den Hofoldinger Forst. Der Bürgermeister plädiert für ein Windrad im Wald. Vor dem Rathaus gibt es wütende …
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an
Einstimmig hat der SPD-Ortsverein Baierbrunn laut Mitteilung Uwe Harfich als Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2020 nominiert.
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an
Nur 300 Gramm Plastikmüll im Jahr: Diese Frau produziert ihr eigene Kosmetik und Co.
Pro Jahr produziert der Durchschnittsdeutsche rund 220 Kilogramm Plastikmüll. Aline Pronnet erzeugt im gleichen Zeitraum etwa 300 Gramm. Wie sie das schafft, erfahren …
Nur 300 Gramm Plastikmüll im Jahr: Diese Frau produziert ihr eigene Kosmetik und Co.

Kommentare