+
Auf der nassen Fahrbahn ist das Taxi weggerutscht.

Aquaplaning

Taxi gerät ins Schleudern

  • schließen

Ein Taxifahrer (43) aus München war am Samstagmorgen auf der nassen Autobahn A 95 in Fahrtrichtung München etwas zu schnell unterwegs.

Wegen des Starkregens hatte sich auf der Fahrbahn ein Wasserfilm gebildet. Wie die Feuerwehr Schäftlarn mitteilt, kam der Fahrer gegen 5.25 Uhr auf seinem Weg von der Ausfahrt Schäftlarn zum Kreuz Starnberg beim Aquaplaning ins Rutschen. Er prallte gegen sechs Felder einer neu angebrachten Mittelleitplanke. Dann driftete sein Fahrzeug wieder zurück auf die rechte Spur. Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem gefährlichen Manöver nur leicht verletzt, das Taxi musste abgeschleppt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Hohenschäftlarn und Neufahrn waren mit rund 20 Mann vor Ort und kümmerten während der Sperrung der rechten Spur sich um die Säuberung der Fahrbahn.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Haar erhöht Mietpreise in eigenen Wohnungen
Wohnen wird teurer in den Wohnungen der Gemeinde Haar. Doch es gibt auch gute Nachrichten für Mieter.
Haar erhöht Mietpreise in eigenen Wohnungen
Keine Chance auf festen Blitzer für Helfendorf
Bei der Bürgerversammlung in Helfendorf fordern Anwohner mehr Geschwindigkeitskontrollen, die Polizei sieht aber keine Notwendigkeit. 
Keine Chance auf festen Blitzer für Helfendorf
Büroflächen sollen trotz Wohnungsnot nicht verschwinden
Sollen an der Münchner Straße in Unterhaching Büroflächen in Wohnraum umgewandelt werden? Nein, lautete die Meinung im Gemeinderat. Denn auch kleine Betriebe würden …
Büroflächen sollen trotz Wohnungsnot nicht verschwinden
Ärger um Markwort-Plakat: BR droht FDP
Die Landkreis-FDP kostet die Prominenz ihres Wahlkampf-Zugpferds Helmut Markwort ausgiebig aus – und hat deshalb nun juristischen Ärger am Hals. Denn dass Markwort mit …
Ärger um Markwort-Plakat: BR droht FDP

Kommentare