+
Auf der nassen Fahrbahn ist das Taxi weggerutscht.

Aquaplaning

Taxi gerät ins Schleudern

  • schließen

Ein Taxifahrer (43) aus München war am Samstagmorgen auf der nassen Autobahn A 95 in Fahrtrichtung München etwas zu schnell unterwegs.

Wegen des Starkregens hatte sich auf der Fahrbahn ein Wasserfilm gebildet. Wie die Feuerwehr Schäftlarn mitteilt, kam der Fahrer gegen 5.25 Uhr auf seinem Weg von der Ausfahrt Schäftlarn zum Kreuz Starnberg beim Aquaplaning ins Rutschen. Er prallte gegen sechs Felder einer neu angebrachten Mittelleitplanke. Dann driftete sein Fahrzeug wieder zurück auf die rechte Spur. Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem gefährlichen Manöver nur leicht verletzt, das Taxi musste abgeschleppt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Hohenschäftlarn und Neufahrn waren mit rund 20 Mann vor Ort und kümmerten während der Sperrung der rechten Spur sich um die Säuberung der Fahrbahn.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bahnbrechende Entdeckung: Gigantische „Gold-Fabrik“ im Weltall
Die Europäische Südsternwarte, kurz ESO, verkündete am Montagnachmittag eine große Entdeckung, die sie mit ihren Teleskopen in Chile gemacht hat. 
Bahnbrechende Entdeckung: Gigantische „Gold-Fabrik“ im Weltall
Ultraleichtflugzeug muss notlanden: Landwirte ziehen Passagiere heraus
Ein Ultraleichtflugzeug musste am Montag auf einer Wiese bei Sauerlach notlanden. Beide Passagiere wurden mittelschwer verletzt, Landwirte holten sie aus dem Wrack. 
Ultraleichtflugzeug muss notlanden: Landwirte ziehen Passagiere heraus
19-Jähriger schrottet 440 PS starken Mercedes
Wahnsinn, mit welchen Autos Jugendliche heute unterwegs sind. Manchmal mit fatalen Folgen.
19-Jähriger schrottet 440 PS starken Mercedes
Mieterfest: 50 Jahre Hans-Keis-Straße
Alte Anekdoten, neue Bekanntschaften und ein großes Fest: Die Mieter der Hans-Keis-Straße 38 bis 54 feiern 50 Jahre Nachbarschaft.
Mieterfest: 50 Jahre Hans-Keis-Straße

Kommentare