+
Auf der nassen Fahrbahn ist das Taxi weggerutscht.

Aquaplaning

Taxi gerät ins Schleudern

  • schließen

Ein Taxifahrer (43) aus München war am Samstagmorgen auf der nassen Autobahn A 95 in Fahrtrichtung München etwas zu schnell unterwegs.

Wegen des Starkregens hatte sich auf der Fahrbahn ein Wasserfilm gebildet. Wie die Feuerwehr Schäftlarn mitteilt, kam der Fahrer gegen 5.25 Uhr auf seinem Weg von der Ausfahrt Schäftlarn zum Kreuz Starnberg beim Aquaplaning ins Rutschen. Er prallte gegen sechs Felder einer neu angebrachten Mittelleitplanke. Dann driftete sein Fahrzeug wieder zurück auf die rechte Spur. Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem gefährlichen Manöver nur leicht verletzt, das Taxi musste abgeschleppt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Hohenschäftlarn und Neufahrn waren mit rund 20 Mann vor Ort und kümmerten während der Sperrung der rechten Spur sich um die Säuberung der Fahrbahn.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt
Das Zindlerhaus in Unterföhring bleibt: Es genießt Denkmalschutz, die Gemeinde gibt ihre Abrisspläne auf - und muss nun ein weiteres Problem lösen.
Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Auf dem Heimweg von der Wiesn ist ein Asylbewerber aus Afghanistan in Oberhaching ausgeraubt worden. Die Räuber machten sich die Hilfsbereitschaft des 24-Jährigen zu …
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Nur ein Zeuge half 
Fünf Tage nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Polizei den dritten Mittäter festgesetzt. Ein Zeuge schildert die dramatischen …
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Nur ein Zeuge half 
Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest
Aufatmen beim TSV Sauerlach: Die Gemeinde hält   am Kunstrasenplatz fest - trotz Kostenexplosion.  
Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest

Kommentare