+
Der Roller schlitterte nach dem Zusammenstoß gegen einen Zaun. 

B11: Rollerfahrer prallt in Auto

Ein Rollerfahrer wollte sich am Dienstag in Hohenschäftlarn am Stau vorbeischlängeln. dabei stieß er allerdings mit einem abbiegenden Auto zusammen.

Hohenschäftlarn – Gegen 19.30 Uhr war der 35-jährige Autofahrer auf der B 11 von Ebenhausen kommend in Richtung München unterwegs. Vor Hohenschäftlarn staute sich der Verkehr. In Hohenschäftlarn wollte er nach links in ein Grundstück der Münchner Straße abbiegen. Dabei übersah er laut Polizei einen von hinten, an der Kolonne vorbeifahrenden 52-jährigen Roller-Fahrer. Der 52-Jährige konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr mit seinem Motorroller gegen die linke vordere Seite des Autos. Durch den Zusammenstoß stürzte er auf die Straße. Sein Motorroller schlitterte noch weiter über die Fahrbahn und kam erst an einem Zaun eines angrenzenden Grundstückes zum Liegen. Durch den Unfall wurde der 52-Jährige schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus geflogen werden. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro. Für die Unfallaufnahme musste die B 11 für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Am Unfallort im Einsatz war die Feuerwehr Hohenschäftlarn.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehemann stirbt -  Baugesellschaft lehnt Badsanierung ab
Karin Beischmidt ist geschockt: Die Gewofag hatte eine Rund-Sanierung des Bads versprochen. Nun lehnt die Gesellschaft das aber ab. Das hat mit dem Tod des Ehemanns zu …
Ehemann stirbt -  Baugesellschaft lehnt Badsanierung ab
Gefährlich viel Verkehr vor den Kitas
Eltern haben Angst um ihre Kinder. Zwei Kitas und zwei Einrichtungen der Lebenshilfe sorgen für viel Verkehr an der Theodor-Heuss-Straße in Putzbrunn. Auch Lkw nutzen …
Gefährlich viel Verkehr vor den Kitas
Gewerbe zahlt mehr, Bürger werden entlastet
Firmen werden künftig mehr zur Kasse gebeten. Die Gemeinde Unterhaching hat nachgebessert bei der Ersterschließung von Straßen. Die Bürger dürfte es freuen.
Gewerbe zahlt mehr, Bürger werden entlastet
„Er ist wieder da“: Hitlers letzter Gruß
Er ist wieder da: Schonungslos konfrontiert Adolf Hitler die träge Gesellschaft mit ihrer Blindheit. Die Theaterfassung steht dem Bestseller in nichts nach. Und das …
„Er ist wieder da“: Hitlers letzter Gruß

Kommentare