Kulturgut

Schäftlarn unterstützt Filmprojekt

  • schließen

Schäftlarn - Die Gemeinde Schäftlarn wird sich mit 2000 Euro an einem Filmprojekt über die Geschichte der Flößerei an Isar und Loisach beteiligen.

Initiiert wurde dieses Vorhaben vom Verein Flößerstraße, umgesetzt wird die Idee zu einem etwa 90 minütigen Dokumentarfilm der preisgekrönte Filmemacher Walter Steffen (Konzept + Dialog Medienproduktion). „Hierzu muss man noch sagen“, betonte Geschäftsführender Beamter Stefan Wallner, „dass sowohl das Team als auch Steffen selber ihre Kosten nicht in Rechnung stellen, sollte die benötigte Gesamtsumme nicht zusammen kommen. Sie würden also ehrenamtlich arbeiten.“ Bisher haben Wolfratshausen 10 000 Euro, Eurasburg und Baierbrunn je 2000 Euro zugesagt. Gezeigt werden soll das Werk erstmalig am Deutschen Flößertag im Mai 2017 in Wolfratshausen, anschließend soll er in die Kinos kommen. Schäftlarn hat einige Berührungspunkte mit der Flößerei. Die Isar spielte gerade für das Kloster als Transportweg für Waren und Reisende eine große Rolle. Daher wird das Kloster in dem Film auch stark vertreten sein.

Sabine Hermsdorf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Wichtige Hürde genommen: 98,4 Prozent der anwesenden Mitglieder haben einer Fusion der Raiba Höhenkirchen mit der VR-Bank Rosenheim zugestimmt. Doch ein wichtiges Votum …
Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Ein frei laufender Hund hat eine trächtige Rehkuh bei Schäftlarn totgebissen. Kein Einzelfall.  Gerade im Frühjahr sind Hunde ein Risiko für Wildtiere.
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Oft dürfte es nicht vorkommen im Pullacher Rathaus, dass eine Schachtel mit Taschentüchern die Runde macht. Und sich einige Leute mehr oder weniger verschämt die Augen …
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Böse Überraschung am Vatertag: Ein Zimmer in der Doppelhaushälfte an der Ludwig-Ganghofer-Straße in Heimstetten stand in Flammen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.   
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare