Kulturgut

Schäftlarn unterstützt Filmprojekt

  • schließen

Schäftlarn - Die Gemeinde Schäftlarn wird sich mit 2000 Euro an einem Filmprojekt über die Geschichte der Flößerei an Isar und Loisach beteiligen.

Initiiert wurde dieses Vorhaben vom Verein Flößerstraße, umgesetzt wird die Idee zu einem etwa 90 minütigen Dokumentarfilm der preisgekrönte Filmemacher Walter Steffen (Konzept + Dialog Medienproduktion). „Hierzu muss man noch sagen“, betonte Geschäftsführender Beamter Stefan Wallner, „dass sowohl das Team als auch Steffen selber ihre Kosten nicht in Rechnung stellen, sollte die benötigte Gesamtsumme nicht zusammen kommen. Sie würden also ehrenamtlich arbeiten.“ Bisher haben Wolfratshausen 10 000 Euro, Eurasburg und Baierbrunn je 2000 Euro zugesagt. Gezeigt werden soll das Werk erstmalig am Deutschen Flößertag im Mai 2017 in Wolfratshausen, anschließend soll er in die Kinos kommen. Schäftlarn hat einige Berührungspunkte mit der Flößerei. Die Isar spielte gerade für das Kloster als Transportweg für Waren und Reisende eine große Rolle. Daher wird das Kloster in dem Film auch stark vertreten sein.

Sabine Hermsdorf

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn - Bei der Bildungsinitiative „business@school“ nehmen Gymnasiasten lokale Unternehmen unter die Lupe und entwickeln auch eine eigene Geschäftsidee. 
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Taufkirchen/Ottobrunn - Jahrelang haben zehn Betriebe ihre Gewerbesteuer irrtümlicherweise nach Ottobrunn überwiesen, obwohl sie auf Flächen der Nachbargemeinde …
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Kirchheim – Im Juli 2017 will Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) mit einem Bürgerentscheid sein Konzept der neuen Ortsmitte von den Kirchheimern absegnen lassen. Die …
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Am Garchinger See: Stadtrat Kick aus dem Eis gerettet
Garching -  50 Meter vom Ufer entfernt ist Stadtrat Manfred Kick durch die Eisdecke des Garchinger Sees gebrochen. Zum Glück steckte er in einem Trockentauchanzug, und …
Am Garchinger See: Stadtrat Kick aus dem Eis gerettet

Kommentare