W-Lan an den Bahnhöfen

  • schließen

Schäftlarn -  Gute Nachricht für Internet-Nutzer: Das Finanzministerium möchte bis zum Jahr 2020 mindestens 10 000 W-Lan-Hotspots in ganz Bayern einrichten, um so das mobile Surfen leichter zu machen. „Zwei dieser Hotspots sollen in der Gemeinde Schäftlarn installiert werden“, informierte Bauamtsleiter Stefan Jocher den Bau-, Planungs- und Umweltausschuss in seiner vergangenen Sitzung.

Ende dieses Jahres soll der Rahmenvertrag abgeschlossen werden. Bis Juni hat die Kommune nun Zeit, die beiden Standorte vorzuschlagen, die anschließend auf Realisierbarkeit überprüft werden. „Die Verkabelungskosten selbst werden wir wohl vorfinanzieren müssen, bekommen das Geld aber wieder vom Freistaat zurück“, erklärte der Bauamtsleiter. „Der Gemeinde obliegt dann nur noch der Unterhalt.“ Die Verwaltung schlägt vor, die Hotspots an den Bahnhöfen in Ebenhausen und Hohenschäftlarn einzurichten. „Hier sind immer viele Leute, die auf den Zug warten“, argumentiert Bürgermeister Matthias Ruhdorfer (CSU). 

Sabine Hermsdorf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Protest gegen Gewerbegebiet: Anwohner scheitern endgültig
Der juristische Streit zwischen der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Anwohnern der „Siedlung am Hart“ um das Gewerbegebiet Siegertsbrunn Nord ist wohl endgültig …
Protest gegen Gewerbegebiet: Anwohner scheitern endgültig
Unterschleißheims Bahnhöfe werden barrierefrei
Ab 1. Februar werden beide Bahnhöfe barrierefrei ausgebaut.Nun gab‘s Infos zum Ablauf für die Bürger.  Rollstuhlfahrer freuen sich auf April 2019: Dann können sie …
Unterschleißheims Bahnhöfe werden barrierefrei
BMW-„Geisterbusse“ sorgen für Unmut bei Anwohnern in Unterschleißheim
BMW erforscht in Unterschleißheim das autonome Fahren. Und bringt seine Mitarbeiter per Bus in die Büros im Business Campus. Das sorgt für Ärger.
BMW-„Geisterbusse“ sorgen für Unmut bei Anwohnern in Unterschleißheim
„Musste mich einfach bewerben“: Mädchen aus Unterhaching bei GNTM dabei
Die neue Staffel von Germany‘s Next Topmodel mit Heidi Klum startet am 8. Februar auf ProSieben. Auch ein Mädchen aus Unterhaching ist mit dabei.
„Musste mich einfach bewerben“: Mädchen aus Unterhaching bei GNTM dabei

Kommentare