+
Unfall am Klosterberg Schäftlarn: Fahrrad kracht auf Kleinkraftrad (Symbolbild).

Unfall am Klosterberg

Fahrrad kracht auf Kleinkraftrad

  • schließen

Ziemlich schnell war ein Radfahrer am Klosterberg in Schäftlarn unterwegs. So schnell, dass der 60-Jährige einen Unfall nicht mehr verhindern konnte.

Schäftlarn - Zwischen zwei Zweirädern ist es a, Sonntag zu einem Unfall am Klosterberg in Schäftlarn gekommen. Gegen 14.10 Uhr fuhr ein 16-Jähriger aus Fürstenfeldbruck mit seinem Kleinkraftrad den Klosterberg hinunter, wollte nach links zum Internat abbiegen und bremste deshalb ab. Unmittelbar dahinter reagierte ein 60 Jahre alter Radfahrer zu spät und krachte laut Polizei auf das Moped. 

Den Sturz überstand der Radfahrer, ein Italiener aus München, unverletzt. Der Sachschaden an den beiden Zweirädern summiert sich auf 550 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren: Fahrrad statt Auto - so will Unterhaching die Verkehrswende schaffen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streit ums Trinkwasser:  Der Hahn für Neubiberg und Unterhaching bleibt vorerst auf
Die Trinkwasserzufuhr für Neubiberg und Unterhaching würde man an der Quelle im Loisachtal gerne zurückdrehen. Nun gab es ein Treffen vor Gericht.
Streit ums Trinkwasser:  Der Hahn für Neubiberg und Unterhaching bleibt vorerst auf
Überfall und Schüsse im Landschaftspark? Polizei warnt vor Panikmache
Drei Jugendliche sollen am Montagabend im Landschaftspark in Unterhaching überfallen worden sein. In den sozialen Netzwerken kursieren Gerüchte um Schüsse, die gefallen …
Überfall und Schüsse im Landschaftspark? Polizei warnt vor Panikmache
Porschefahrer erwischt Autoknacker auf frischer Tat
Auf frischer Tat hat ein 59-Jähriger in Höhenkirchen-Siegertsbrunn einen Autoknacker erwischt, der gerade seinen Porsche stehlen wollte. Die Polizei konnte den Autodieb …
Porschefahrer erwischt Autoknacker auf frischer Tat
Gemeinde plant „grünes“ Gewerbegebiet: Diese Betriebe dürften sich nicht ansiedeln
Kirchheim will den Klimaschutz nun auch ins Gewerbegebiet bringen: Die Gemeinde plant ein „grünes“ Industrieareal. Einige Betrieben dürften sich dann erst gar nicht …
Gemeinde plant „grünes“ Gewerbegebiet: Diese Betriebe dürften sich nicht ansiedeln

Kommentare