Dreister Diebstahl

Der Zwetschgen-Fall

Schäftlarn - In Schäftlarn hat das Verbrechen inzwischen einen gewissen Reifegrad erreicht. Der Besitzer eines offenbar ertragreichen Zwetschgenbaumes erstattete kürzlich Anzeige bei der Polizei in Grünwald. Ein dreister Dieb hatte Zwetschgen von seinem Baum gestohlen.

Den Diebstahl konnte er so nicht hinnehmen. Da muss die Polizei ermitteln. Ganz genau 50 Zwetschgen wurden unerlaubt vom Baum gepflückt. In der Zeit zwischen Montag, 19 Uhr, bis Mittwoch, 10 Uhr. Da ist sich der Bestohlene ganz sicher. Den Schaden schätzt er auf zwei Euro. Aber hier geht es nicht um den materiellen Wert, hier geht es um Recht und Ordnung. „Nach gewissenhafter Überprüfung haben wir uns dann entschieden, auf weitere kriminalpolizeiliche Überprüfungen, wie die Sicherung von Fingerabdrücken, zu verzichten“, heißt es seitens der Polizei. Die Staatsanwaltschaft wird sich nun mit dem Fall beschäftigen und entscheiden, ob weiter ermittelt werden soll oder ob das Verfahren aufgrund der Schwere der Täter-Ermittlung leider eingestellt werden muss.

pk

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

100 000 Euro für Schleißheimer in Not
Wenn Oberschleißheimer in finanzieller Not stecken, kann der Spendentopf helfen. Stolze 100.000 Euro sind drin - und 70.000 Euro wurden schon ausbezahlt.
100 000 Euro für Schleißheimer in Not
Kinderbetreuung: Eltern begehren auf
Den Eltern reicht‘s: Sie sind genervt von fehlenden Plätzen für die Kinderbetreuung. Mit Unterschriften und einem Brief machen sie Druck auf die Gemeinde.
Kinderbetreuung: Eltern begehren auf
Radfahrer stürzt am Deininger Weiher
Steil geht es hinab zum Deininger Weiher im Straßlach. Am Mittwoch kam es dort zu einem Unfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde.
Radfahrer stürzt am Deininger Weiher
Spürbarer Konfrontationskurs im Pullacher Gemeinderat
Denkbar knapp mit elf zu acht Stimmen hat der Pullacher Gemeinderat den Haushalt verabschiedet. Demnach werden heuer 100 Millionen Euro eingenommen und ausgegeben – „das …
Spürbarer Konfrontationskurs im Pullacher Gemeinderat

Kommentare