Dreister Diebstahl

Der Zwetschgen-Fall

Schäftlarn - In Schäftlarn hat das Verbrechen inzwischen einen gewissen Reifegrad erreicht. Der Besitzer eines offenbar ertragreichen Zwetschgenbaumes erstattete kürzlich Anzeige bei der Polizei in Grünwald. Ein dreister Dieb hatte Zwetschgen von seinem Baum gestohlen.

Den Diebstahl konnte er so nicht hinnehmen. Da muss die Polizei ermitteln. Ganz genau 50 Zwetschgen wurden unerlaubt vom Baum gepflückt. In der Zeit zwischen Montag, 19 Uhr, bis Mittwoch, 10 Uhr. Da ist sich der Bestohlene ganz sicher. Den Schaden schätzt er auf zwei Euro. Aber hier geht es nicht um den materiellen Wert, hier geht es um Recht und Ordnung. „Nach gewissenhafter Überprüfung haben wir uns dann entschieden, auf weitere kriminalpolizeiliche Überprüfungen, wie die Sicherung von Fingerabdrücken, zu verzichten“, heißt es seitens der Polizei. Die Staatsanwaltschaft wird sich nun mit dem Fall beschäftigen und entscheiden, ob weiter ermittelt werden soll oder ob das Verfahren aufgrund der Schwere der Täter-Ermittlung leider eingestellt werden muss.

pk

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Wichtige Hürde genommen: 98,4 Prozent der anwesenden Mitglieder haben einer Fusion der Raiba Höhenkirchen mit der VR-Bank Rosenheim zugestimmt. Doch ein wichtiges Votum …
Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Ein frei laufender Hund hat eine trächtige Geiß bei Schäftlarn totgebissen. Kein Einzelfall.  Gerade im Frühjahr sind Hunde ein Risiko für Wildtiere.
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Oft dürfte es nicht vorkommen im Pullacher Rathaus, dass eine Schachtel mit Taschentüchern die Runde macht. Und sich einige Leute mehr oder weniger verschämt die Augen …
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Böse Überraschung am Vatertag: Ein Zimmer in der Doppelhaushälfte an der Ludwig-Ganghofer-Straße in Heimstetten stand in Flammen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.   
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare