Schäftlarn: Radlfahrerinnen schwer verletzt

Zwei schlimme Radlunfälle haben sich in Schäftlarn ereignet. Zwei Frauen sind schwer verletzt.

Schwerste Verletzungen haben zwei Radfahrerinnen am Wochenende in Schäftlarn erlitten. Der erste Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag, um 14.20 Uhr. Wie die Polizei mitteilt, war eine 21-jährige Studentin aus München mit ihrem Freund den Klosterberg hinunter gefahren. In einer Linkskurve verlor sie offensichtlich die Kontrolle über ihr Rennrad, stürzte und zog sich dabei ein Schädelhirntrauma zu. Ihr Freund hatte den Unfall beobachtet und verständigte umgehend den Rettungsdienst. Der brachte die junge Frau ins Klinikum Großhadern. Ob die 21-Jährige einen Helm trug, ist nicht bekannt. Ganz sicher ohne Helm ist am Sonntagnachmittag eine 75-Jährige aus Wolfratshausen auf der Kanalstraße in Schäftlarn geradelt. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte sie und verletzte sich ebenfalls schwer. Sie sei kaum ansprechbar gewesen, habe an Kopf und Schulter schwere Verletzungen erlitten, heißt es im Polizeibericht. Zeugen verständigten den Rettungsdienst. Die Rentnerin kam ins Harlachinger Krankenhaus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Poetry Slam auf Eis
Dichter statt Eisläufer sind am Samstag, 24. November, im Eisstadion Ottobrunn unterwegs. Dort findet ein Poetry Slam auf Eis statt - mit sozialen Hintergrund und ein …
Poetry Slam auf Eis
Neues Baugebiet: Gronsdorf wird komplett
Ein ganz neues Gebiet entsteht in Gronsdorf. Es soll das Dorf komplett machen. Und es wird nach einem besonderen Vorbild gebaut.
Neues Baugebiet: Gronsdorf wird komplett
Kindergarten-Notstand in Unterhaching: Immer noch 70 Kinder auf der Warteliste
Die prekäre Betreuungs-Situation in Unterhaching hält an: Noch immer sind viele Kinder ohne Kindergartenplatz. Die Gemeinde ringt um Lösungen, die Eltern machen ihrem …
Kindergarten-Notstand in Unterhaching: Immer noch 70 Kinder auf der Warteliste
„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Die Straßen im Landkreis München gehören zu den gefährlichsten Bayerns. Häufiger kracht es statistisch nur in zwei Städten. Das heißt aber nicht, dass die …
„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle

Kommentare