Schäftlarn: Radlfahrerinnen schwer verletzt

Zwei schlimme Radlunfälle haben sich in Schäftlarn ereignet. Zwei Frauen sind schwer verletzt.

Schwerste Verletzungen haben zwei Radfahrerinnen am Wochenende in Schäftlarn erlitten. Der erste Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag, um 14.20 Uhr. Wie die Polizei mitteilt, war eine 21-jährige Studentin aus München mit ihrem Freund den Klosterberg hinunter gefahren. In einer Linkskurve verlor sie offensichtlich die Kontrolle über ihr Rennrad, stürzte und zog sich dabei ein Schädelhirntrauma zu. Ihr Freund hatte den Unfall beobachtet und verständigte umgehend den Rettungsdienst. Der brachte die junge Frau ins Klinikum Großhadern. Ob die 21-Jährige einen Helm trug, ist nicht bekannt. Ganz sicher ohne Helm ist am Sonntagnachmittag eine 75-Jährige aus Wolfratshausen auf der Kanalstraße in Schäftlarn geradelt. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte sie und verletzte sich ebenfalls schwer. Sie sei kaum ansprechbar gewesen, habe an Kopf und Schulter schwere Verletzungen erlitten, heißt es im Polizeibericht. Zeugen verständigten den Rettungsdienst. Die Rentnerin kam ins Harlachinger Krankenhaus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr
Vier Verletzte und 70.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagabend in Aschheim. Am Kreisverkehr auf der Feldkirchner Straße war ein 22-jähriger …
Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr
Polizei schnappt die „Geldautomaten-Bumser“ - offenbar kurz vor ihrer nächsten Tat
In Oberpframmern fiel den Polizeibeamten vor einer Bankfiliale ein Fahrzeug auf, dessen Kennzeichen verdeckt waren. Als im Auto auch noch eine Gasflasche gefunden wurde, …
Polizei schnappt die „Geldautomaten-Bumser“ - offenbar kurz vor ihrer nächsten Tat
Sie war Hohenschäftlarns erste Feuerwehrfrau
Der Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Hohenschäftlarn stand am Samstag ganz im Zeichen der Frauenpower. „Wir wollten zeigen, dass Frauen durchaus ihren …
Sie war Hohenschäftlarns erste Feuerwehrfrau
Streit um Kunstrasen: Sportplatz-Umbau rückt in weite Ferne
Der Kunstrasenplatz am Postweg in Taufkirchen rückt vorerst wieder in weite Ferne. Statt das Projekt voranzutreiben, verstricken sich die Gemeinderäte in Diskussionen – …
Streit um Kunstrasen: Sportplatz-Umbau rückt in weite Ferne

Kommentare