+

Vollsperrung an der B11

Schleichwege gibt es nicht

Hohenschäftlarn  - Jetzt geht’s los Seit dieser Woche ist die Ortsdurchfahrt Hohenschäftlarn, wie angekündigt, für ein halbes Jahr gesperrt. Grund dafür sind die umfangreichen Sanierungsarbeiten. „11 000 Fahrzeuge am Tag haben ihre Spuren wie Risse und Grundbrüche hinterlassen“, zählte Christian Mattmann vom Staatlichen Bauamt Freising bei der Bürgerinformationsveranstaltung Mitte April die Mängel auf.

Eine Vollsperrung ist notwendig, um die Sicherheit für die Bauarbeiter und den Verkehr sicherzustellen. „Zudem würde sich bei einer einseitigen Freigabe die Bauzeit um ein Vielfaches verlängern.“ Weiterhin jedoch dürfen Anlieger die Straße nutzen, um zu ihrem Zuhause beziehungsweise zu den Geschäften zu kommen. Diesen wiederum ist es erlaubt, diesbezüglich Hinweistafeln anzubringen. Parallel zur Sperrung wurden, wie versprochen, an den Seitenstraßen Verkehrsschilder angebracht, die auf eine Sackgasse hinweisen. „Alle vermeintlichen Schleichwege münden in der Baustelle“, erklärte Bürgermeister Matthias Ruhdorfer (CSU). „Allein schon der Versuch ist sinnlos.“ (sh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Böse Überraschung am Vatertag: Ein Zimmer in der Doppelhaushälfte an der Ludwig-Ganghofer-Straße in Heimstetten stand in Flammen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.   
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Probleme bei der Mittagsbetreuung
Was tun, wenn ein Kind in die Schule kommt und die Eltern berufstätig sind? Dafür gibt es in Unterhaching die Mittagsbetreuung. Doch die Plätze reichen nicht aus– eine …
Probleme bei der Mittagsbetreuung
Kreissägen-Gemetzel in Haar: Staatsanwalt will härtere Strafe
Zwölf Jahre wegen Totschlags für die 32-Jährige aus Haar, die in ihrem Haus in der Zunftstraße ihren gefesselten Freund mit einer Kreissäge getötet hat - das ist der …
Kreissägen-Gemetzel in Haar: Staatsanwalt will härtere Strafe
Jugendliche lenken Drohne über Burschenfest
Zwei Jugendliche sind der Polizei am Mittwochabend beim Burschenfest in Pullach aufgefallen.
Jugendliche lenken Drohne über Burschenfest

Kommentare