Polizei

Schwerer Unfall mit Sommerreifen

Im morgendlichen Berufsverkehr hat sich am Mittwoch gegen 6.40 Uhr auf der Autobahn A 95 ein schwerer Unfall ereignet. Der Fahrer hatte Sommerreifen montiert.

Ein 37-jähriger Wolfratshauser hatte an seinem Citroën Sommerreifen montiert und war in Richtung Süden unterwegs, als er kurz vor der Rastanlage Höhenrain die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Der Citroën kam nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelleitplanke. Danach schleuderte der Wagen nach rechts, überschlug sich in der angrenzenden Böschung und kam auf den Rädern zum Stehen. Der 37-Jährige konnte das Fahrzeug noch selbst verlassen. Er wurde dennoch sehr schwer verletzt und kam mit dem Rettungswagen in die Unfallklinik Murnau. Lebensgefahr besteht nicht. Die Verkehrsabsicherung übernahmen die Feuerwehren Neufahrn und Schäftlarn. Während den Rettungs- und Bergungsarbeiten war der rechte Fahrstreifen gesperrt. Der Sachschaden beträgt etwa 15 000 Euro. In beiden Fahrtrichtungen bildete sich ein rund fünf Kilometer langer Stau. (mm)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Neubiberg - Fast vier Jahrzehnte hat Thomas Hartmann im Sattel gegessen, jetzt trägt er Uniform statt Radlkluft: Der 56-Jährige hat seine Radsport-Laufbahn beendet und …
„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Bei den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Unterschleißheim - Eines ist sicher: Die beiden Prinzenpaare des Unterschleißheim-Lohhofer Faschingsclubs Weiß-Blau kennen sich aus mit Fasching. 
Bei den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht
Oberschleißheim - Durchaus leise und nachdenklich gestimmt waren die Redner beim Neujahrsempfang in Oberschleißheim.
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht
Angermaier hofft auf ein Jahr ohne Zwist in den eigenen Reihen
Baierbrunn – „Wieder ein neues Jahr vor mir, sagt der Optimist – und umarmt das Leben“: Beim Neujahrsempfang in Baierbrunn bekam man den Eindruck, dass Bürgermeisterin …
Angermaier hofft auf ein Jahr ohne Zwist in den eigenen Reihen

Kommentare