Polizei

Schwerer Unfall mit Sommerreifen

Im morgendlichen Berufsverkehr hat sich am Mittwoch gegen 6.40 Uhr auf der Autobahn A 95 ein schwerer Unfall ereignet. Der Fahrer hatte Sommerreifen montiert.

Ein 37-jähriger Wolfratshauser hatte an seinem Citroën Sommerreifen montiert und war in Richtung Süden unterwegs, als er kurz vor der Rastanlage Höhenrain die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Der Citroën kam nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelleitplanke. Danach schleuderte der Wagen nach rechts, überschlug sich in der angrenzenden Böschung und kam auf den Rädern zum Stehen. Der 37-Jährige konnte das Fahrzeug noch selbst verlassen. Er wurde dennoch sehr schwer verletzt und kam mit dem Rettungswagen in die Unfallklinik Murnau. Lebensgefahr besteht nicht. Die Verkehrsabsicherung übernahmen die Feuerwehren Neufahrn und Schäftlarn. Während den Rettungs- und Bergungsarbeiten war der rechte Fahrstreifen gesperrt. Der Sachschaden beträgt etwa 15 000 Euro. In beiden Fahrtrichtungen bildete sich ein rund fünf Kilometer langer Stau. (mm)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Totgeprügelter Jordan (25) – so trauern seine Eltern
Er wurde niedergeschlagen und sterbend zurückgelassen - noch immer macht der Tod von Koch-Azubi Jordan N. (25) fassungslos. Die Eltern haben ihr einziges Kind inzwischen …
Totgeprügelter Jordan (25) – so trauern seine Eltern
100 Bewerber für sieben Bauparzellen
Noch sind die Wohnungen nicht fertig und die Bauparzellen nicht öffentlich ausgeschrieben. Doch jetzt schon melden sich bei Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) fast …
100 Bewerber für sieben Bauparzellen
Pferdeakademie sucht neue Bleibe für Tiere
Auf dem Erlebniscampus in Höhenkirchen-Siegertsbrunn können Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam unbeschwerte Stunden in der Natur verbringen. Doch die Zukunft des …
Pferdeakademie sucht neue Bleibe für Tiere
Imam unter Generalverdacht
Ein Eigentümer an der Hildegardstraße kritisiert in der Bürgerversammlung, dass die Stadt eine Wohnung an den türkischen Imam von Ditib vermietet. 
Imam unter Generalverdacht

Kommentare