Schiedsrichter und TSV im Glück

- Hachinger Siegtreffer mit der Schlusssirene

Unterhaching (ngt) - Die Handballer des TSV Unterhaching eilen in der Bayernliga von einem knappen Ergebnis zum nächsten. Auch am Wochenende entschied nur ein Tor die Begegnung bei der HSG Fichtelgebirge. Im Gegensatz zur Vorwoche mit positivem Ende für die Hachinger: Das Team von Trainer Hubert Müller gewann 26:25 (12:14). "Endlich mal zu unseren Gunsten", sagte Torwart Klaus Heydenreich und atmete tief durch.

So wurde ein Spiel mit Extra-Spannung auch die Belohnung für eine der unbequemsten Auswärtsfahrten. Dreieinhalb Stunden dauerte die Fahrt nach Marktredwitz, dafür hatten die Hachinger auch das umstrittene Ende "durchaus verdient". Dabei hatte es lange schlacht ausgesehen. Sie lagen bis zur 50. Minute ständig zurück, zur Pause noch mit zwei, schließlich aber sogar mit vier Toren (19:23). Dann gelangen fünf Treffer am Stück, was die Gastgeber nervös machte. Die Dramatik wurde aber noch auf die Spitze getrieben. In der letzten Szene der Partie übersahen die Unparteiischen zum Ärger der Hachinger ein siebenmeterreifes Foul der Hausherren und entschieden nur auf Freiwurf. Den nutzte Ole Pauschert mit der Schlusssirene zum Siegtreffer. "Wenn der Ball nicht drin gewesen wäre, hätten wir den Schiedsrichter wohl gekillt", so Heydenreich.

TSV: Heydenreich/Trippl; Birner (1), Müller (1), Kißling(1), Bruhnsen (8/3), Schmidt (4), Bruckhaus (2), Schibschid (2), Pauschert (2), Zagar (3), Langenberg (2).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Transparenz ist nicht erwünscht“: Verwaltung will Informationsrecht der Bürger aufheben
Im Kirchheimer Gemeinderat formiert sich Widerstand gegen einen Vorschlag der Rathausverwaltung. Diese will das Informationsrecht der Bürger aufheben.
„Transparenz ist nicht erwünscht“: Verwaltung will Informationsrecht der Bürger aufheben
Im Streit ums Further Bad glätten sich die Wogen
Gewaltig rumort hatte es Ende vergangenen Jahres im „Verein Freunde Bad Furth“. Am Montag, 6. Juli,  hat der Badverein Susann Kosmalla zur neuen Vorsitzenden gewählt - …
Im Streit ums Further Bad glätten sich die Wogen
Nur per PayPal ins Freibad? Senioren stehen wegen Corona-Regeln ratlos am Eingang - „Hatten keine Chance“
Das Unterhachinger Freibad hat wieder geöffnet. Doch rein darf nur, wer vorher über PayPal online ein Ticket bucht. Das stößt Besuchern übel auf. Vor allem Ältere fühlen …
Nur per PayPal ins Freibad? Senioren stehen wegen Corona-Regeln ratlos am Eingang - „Hatten keine Chance“
Party, Müll und überall Stand-Up-Paddler: Immer mehr Ausflügler belagern Sport-Anlage im Münchner Norden
Die Regattaanlage Oberschleißheim wird in Zeiten von Corona noch stärker zum Ausflugsziel. Die Polizei musste Party-Gruppen auflösen, dazu kommen Klagen über Müll und …
Party, Müll und überall Stand-Up-Paddler: Immer mehr Ausflügler belagern Sport-Anlage im Münchner Norden

Kommentare