+

Schmökern auf drei Ebenen

Unterföhring - Seit heute ist die Unterföhringer Gemeindebibliothek im neuen Bürgerhaus offiziell eröffnet. Ihr Blickfang ist die zentrale Wendeltreppe, die drei Ebenen verbindet.

Ilse Werner (v.r.) darf sich ab sofort Bibliotheksleiterin nennen: „Der Umzug ins Bürgerhaus ist ein riesiger Entwicklungssprung“, sagte die bisherige Büchereileiterin begeistert, „wir verfügen jetzt über die zweieinhalbfache Fläche“. Die vergangenen zwei Wochen waren eine Testphase für sie und ihr Team - (v. l.) Katharina Hecht, Verena Reber und Inge Siegmund - um mit der modernen Selbstverbuchertechnik vertraut zu werden. Morgen findet im gesamten Bürgerhaus der Tag der offenen Tür von 11 bis 17 Uhr für alle statt, die den roten Glas-Beton-Bau näher kennen lernen wollen. Ihren ersten Arbeitstag hatte heute die neue Kulturamtsleiterin Barbara Schulte-Rief (v.l.). Die 33-Jährige übernimmt die Leitung des Hauses und ist für das Kulturprogramm 2011/12 zuständig. Auch diejenigen, die dem Haus bisher reserviert gegenüberstanden, haben am Samstag Gelegenheit, sich bei einer Führung mit Bürgermeister Franz Schwarz (r.) ein komplettes Bild zu machen.

icb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner rast in Papas Mercedes mit 210 über die A995
Ein 22-Jähriger nahm es mit der Geschwindigkeit auf der A995 bei Taufkirchen und in München nicht so genau. Mit 210 Stundenkilometern raste er über die Autobahn und …
Münchner rast in Papas Mercedes mit 210 über die A995
Führerschein abgegeben - und am Steuer erwischt 
Im August hatte ein Bosnier seinen Führerschein abgegeben - freiwillig. In Hochbrück saß er trotzdem am Steuer.
Führerschein abgegeben - und am Steuer erwischt 
JU initiiert Bürgerbegehren pro Maibaum-Parkplatz
Die JU will den Parkplatz in Neubibergs Zentrum erhalten. Sie üben massive Kritik an den Tiefgaragen-Plänen und starten ein Bürgerbegehren.
JU initiiert Bürgerbegehren pro Maibaum-Parkplatz
Kreis vertröstet Kommunen
2018 wird‘s nichts mit den Millionen: Für Realschulen und Gymnasien kriegen die Kommunen frühestens 2019 Geld vom Landkreis zurück. Aus einem bestimmten Grund.
Kreis vertröstet Kommunen

Kommentare