Auf diesem Grundstück an der Wächterhofstraße in Höhenkirchen soll das Haus für junge Menschen mit Behinderung entstehen. Andrea Hanisch (4.v.l.). Vorsitzende des Vereins „Zukunft trotz Handicap“, ist begeistert. Foto: hei

Schönes Zuhause statt Heim-Atmosphäre

Höhenkirchen - Andrea Hanisch, Vorsitzende des Vereins „Zukunft trotz Handicap“, will für junge Menschen mit Behinderung ein Haus bauen - ein Zuhause ohne Heim-Atmosphäre. Nun hat die 54-Jährige ein Grundstück gefunden.

Der Kaufvertrag ist bereits beim Notar unterzeichnet worden. Es war ein rührender Moment. Hanisch hatte ein paar der künftigen Bewohner eingeladen, sich das Grundstück an der Wächterhofstraße in Höhenkirchen anzuschauen. Es regnete, die kleine Gruppe machte sich mit Schirmen und Schaufeln auf den Weg, letztere um zu symbolisieren: Hier wird unser Haus gebaut (mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der Print-Ausgabe). (hei)

Auch interessant

Kommentare