Schon wieder: Baumfrevel auf Haarer Schulhof

Haar - Es nimmt kein Ende: Fünf gesunde junge Laubbäume haben Unbekannte auf dem Pausenhof des Haarer Ernst-Mach-Gymnasiums (EMG) umgesägt.

 Der oder die Baumfrevler machten sich offensichtlich in zwei aufeinanderfolgenden Nächten an die Arbeit und entkamen unerkannt. Die Bestürzung an der Schule und in der Gemeinde ist groß. Zumal bereits mehrfach auf dem Gelände Haarer Schulen Bäume umgesägt worden sind (wir berichteten). 

Kurzen Prozess haben der oder die Baumfrevler gemacht mit diesem und vier weiteren Laubbäumen auf dem Pausenhof des Ernst-Mach-Gymnasiums in Haar Sie haben sie kurzerhand umgesägt.

Antonio Pizutti, Hausmeister am EMG, entdeckte die abgesägten Bäume bei seinen morgendlichen Rundgängen. Elke Heiß vom Zweckverband Ernst-Mach-Gymnasium ist fassungslos: „Dieses Jahr sind schon sieben Bäume abgesägt worden, zuvor am 19. Oktober sowie am 11. April.“ Es scheint sich also um eine Serientat zu handeln. Anhand der Schnittflächen geht das Umweltreferat der Gemeinde davon aus, dass der Täter eine Handsäge benutzt hat. Die Polizei bittet die Bevölkerung um besondere Aufmerksamkeit: Wer Verdächtiges sieht oder hört, wird gebeten, umgehend den Notruf 110 zu wählen.

 Die Gemeinde hat eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt. Haars 2. Die Zweite Haarer Bürgermeisterin Katharina Dworzak (SPD), die Gabriele Müller in den Herbstferien vertritt, bittet Anwohner und Passanten, Augen und Ohren offen zu halten. Bereits in den Jahren 2012 und 2013 war es in Haar wiederholt zu Baumfrevel ge-kommen. Damals war ein Haarer vorübergehend festgenommenen worden. Der Verdacht gegen ihn erhärtet sich nicht. Mittlerweile ist der Mann gestorben. Er kann es also nicht gewesen sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Feldkirchen - Der Austritt von drei Gemeinderäten aus der Partei hat die CSU in Feldkirchen erschüttert. Auf dem Neujahrsempfang schlug der Ortsvorsitzender Herbert …
Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Oberhaching - Eine Brücke, jede Menge Ärger: Der Streit um den Kapellensteig in Oberhaching geht in die x-te Runde. Monatelang galt der Stahlbauer als der Sündenbock für …
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen

Kommentare