Schweißtreibender Arbeitseinsatz auf der Kinder- und Jugendfarm

Unterföhring - Die Kinder- und Jugendfarm an der Jahnstrasse in Unterföhring ist ein ganz besonderes Projekt. Statt einen Spielplatz fix und fertig hin zu stellen, sollen die Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsenen am Aufbau beteiligt werden.

So die Idee hinter dem Projekt. Und auf diese Art nimmt die Kinder- und Jugendfarm auch schon langsam Gestalt an (wir berichteten).

In diesem Sinne hatte der Verein „Mehr Spielraum für Kinder“ im Rahmen seiner Initiative „Unterföhringer Bürger(innen) packen zu“ den Tennis Club Unterföhring (TCU) auf der Kinder und Jugendfarm zu einem Arbeitseinsatz eingeladen, meldet Karl Klietsch, Vorsitzender des Vereins. Das Farm-Team des Kreisjugendrings habe sich wie immer professionell vorbereitet und mögliche Aufgaben definiert. Über 20 Tennisspieler - ob von der Jugend, Herren oder Senioren - sind dem Aufruf gefolgt und haben ordentlich zugepackt.

Unter der Anleitung des Farm-Teams wurde eine handwerklich begabte Gruppe beauftragt, den Innenausbau des Hasenstalls in Angriff zu nehmen. Der ehemalige TCU-Vorstand Bernd Roesch übernahm das Zepter und leitete die Gruppe an. Von Holzaufbauten über Verfugungen bis hin zum Fensterlattennageln. „Zeitweise wurde es richtig eng im Stall“, sagt Klietsvh. Aber die erfahrene Gruppe meisterte die Aufgabe und war sogar so begeistert, dass am nächsten Tag alle gleich weiter gemacht haben.

Die zweite Gruppe, angeführt von Tennistrainer Peter Ertl, zeichnete sich besonders durch Kraft, Jugend und Begeisterung aus. Ein 80 Zentimeter tiefer Graben musste um das Außengehege gezogen werden. Harte Arbeit mit Spitzhacke und Schaufel. Eine dritte Gruppe kümmerte sich um den Weiterbau der Brunnenanlage.

Als Belohnung hatte der Verein „Mehr Spielraum für Kinder“ ein Grillfest organisiert. Karl Klietsch war bei seiner Dankesrede voll des Lobes. Jetzt seien auch andere Vereine gefordert. Wer kann’s wie der TCU? Wer ist der Nächste? Einfach beim Verein „Mehr Spielraum für Kinder“ melden. „Es macht Spaß und Sinn“, sagt Vorsitzender Karl Klietsch. gü

Kontakt

Verein „Mehr Spielraum für Kinder e.V.“, Flurstraße 13, 85774 Unterföhring; Tel. 089/950 39 76; Mobil: 0173/561 53 32; E-Mail: k.klietsch@arcor.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn-Mitarbeiter hält Rucksack von Schwarzfahrer fest, dann eskaliert Fahrschein-Kontrolle
In einer S-Bahn Richtung München Hauptbahnhof ist am Donnerstag eine Fahrscheinkontrolle eskaliert. Ein 18-Jähriger rastete aus und griff den DB-Mitarbeiter an.
Bahn-Mitarbeiter hält Rucksack von Schwarzfahrer fest, dann eskaliert Fahrschein-Kontrolle
Trotz positiven Gutachtens: Döner-Laden soll schließen - Familienvater bangt um Existenz
Der Traum vom eigenen Dönerimbiss währt erst kurz, bevor er nun bitter platzen könnte: Weil ein Nachbar plötzlich klagt, droht den Betreibern des „Egeli 35“ in Ottobrunn …
Trotz positiven Gutachtens: Döner-Laden soll schließen - Familienvater bangt um Existenz
Neues Pflegekonzept verunsichert Angehörige
Das KWA-Wohnstift am Parksee in Unterhaching investiert zehn Millionen Euro in eine umfassende Modernisierung. Was auf den ersten Blick schön klingt, verunsichert einige …
Neues Pflegekonzept verunsichert Angehörige
Arzneimangel: Apothekerin sagt: „Der Markt Deutschland ist nicht mehr interessant“
Bundesweit herrscht derzeit Medikamentenmangel in den Apotheken. Veronika Storz betreibt die Luna-Apotheke in Riemerling. Im Interview erklärt sie, was die …
Arzneimangel: Apothekerin sagt: „Der Markt Deutschland ist nicht mehr interessant“

Kommentare