Schwere Motorradunfälle am Schäftlarner Berg

Zwei Motorradfahrer sind am Schäftlarner Berg verunglückt. Für einen der beiden Männer hat das dramatische Folgen. 

Schwerste Verletzungen hat ein Motorradfahrer erlitten bei einem Unfall am Samstag am Schäftlarner Berg. Wie die Polizei meldet, war der Motorradfahrer, ein 43-jähriger aus Königsbrunn (Landkreis Augsburg), auf der St. 2071 unterwegs. Um 10.30 Uhr übersah er den Wagen eines Münchners (73), der von der St. 2071 nach links in einen Parkplatz einbiegen wollte. Der Königsbrunner stieß mit seiner Maschine gegen den Pkw, stürzte und schlitterte knapp an einem Baum vorbei. Trotzdem wurde er so schwer verletzt, dass er querschnittsgelähmt sein wird. Ein Rettungsteam brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 32 000 Euro. An gleicher Stelle verunglückte dann am Samstagabend ein weiterer Motorradfahrer. Der 26-Jährige aus München war um 21.04 Uhr den Schäftlarner Berg hinuntergefahren. Vermutlich weil er zu schnell unterwegs war, stürzte er mit seiner Maschine und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er gegen einen Linienbus. Doch der Motorradfahrer hatte Glück: Er zog sich lediglich leichte Verletzungen zu. Mit Prellungen und Abschürfungen kam er in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Linienbusses, ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Augsburg, erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt. Der Schaden bei diesem Unfall summiert sich auf 6000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
Ein „spektakulärer Schritt“ in Sachen Geothermie in Pullach: Bei Untersuchungen ist die Gemeindetochter  IEP auf eine mögliche Bohrstelle mit bis zu 140 Grad heißem …
Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
Motorradfahrer schwer verletzt
In Unterhaching ist ein Motorradfahrer im Kreisel an der Münchner Straße verunglückt.
Motorradfahrer schwer verletzt
In Aying sind die Ochsen los
Zum vierten Mal organisierten die Ayinger Burschen das Ochsenrennen im Rahmen der traditionellen Bräu-Kirta.
In Aying sind die Ochsen los
Christoph Nadler (Grüne) will Landrat werden und den Landkreis zur ökologischen Vorzeigeregion machen
Christoph Nadler (63) will für die Grünen das Landratsamt erobern. Wenn es klappt, hat Nadler ganz konkrete Vorstellungen für die Zukunft des Landkreises. 
Christoph Nadler (Grüne) will Landrat werden und den Landkreis zur ökologischen Vorzeigeregion machen

Kommentare