Unfall A99 Ottobrunn
1 von 17
Sechs Menschen sind leicht verletzt worden bei einem Unfall auf der A 99 am Montagabend. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro entstanden.
Unfall A99 Ottobrunn
2 von 17
Sechs Menschen sind leicht verletzt worden bei einem Unfall auf der A 99 am Montagabend. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro entstanden.
Unfall A99 Ottobrunn
3 von 17
Sechs Menschen sind leicht verletzt worden bei einem Unfall auf der A 99 am Montagabend. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro entstanden.
Unfall A99 Ottobrunn
4 von 17
Sechs Menschen sind leicht verletzt worden bei einem Unfall auf der A 99 am Montagabend. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro entstanden.
Unfall A99 Ottobrunn
5 von 17
Sechs Menschen sind leicht verletzt worden bei einem Unfall auf der A 99 am Montagabend. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro entstanden.
Unfall A99 Ottobrunn
6 von 17
Sechs Menschen sind leicht verletzt worden bei einem Unfall auf der A 99 am Montagabend. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro entstanden.
Unfall A99 Ottobrunn
7 von 17
Sechs Menschen sind leicht verletzt worden bei einem Unfall auf der A 99 am Montagabend. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro entstanden.
Unfall A99 Ottobrunn
8 von 17
Sechs Menschen sind leicht verletzt worden bei einem Unfall auf der A 99 am Montagabend. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro entstanden.

Sechs Verletzte nach Überholmanöver

Schwerer Unfall auf der A99 bei Ottobrunn

Ottobrunn - Sechs Menschen sind leicht verletzt worden bei einem Unfall auf der A 99 am Montagabend. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro entstanden.

Wie die Polizei meldet, hatte den Unfall ein Autofahrer aus Ingolstadt (38) verursacht. Er war um 21 Uhr auf der A 99 in Richtung Salzburg unterwegs und wollte offensichtlich kurz vor der Anschlussstelle Ottobrunn den Wagen eines 24-jährigen Rumänen überholen. Die Polizei geht davon aus, dass der Ingolstädter dabei zu schnell unterwegs war und den Abstand falsch einschätzte, denn er fuhr ungebremst auf den Wagen des Rumänen auf. Durch die Wucht des Aufpralls gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern, rutschten nach links in die Mittelleitplanke und schleuderten dann zurück auf die Fahrbahn, wo sie stehen blieben. Ein Autofahrer aus Unterhaching (70) bemerkte den Unfall zu spät und prallte in das Auto des Ingolstädters. Alle drei Fahrer erlitten leichte Verletzungen, ebenso wie der Beifahrer des Rumänen und ein Ehepaar aus Unterhaching, das bei dem Unterhachinger im Wagen gesessen hatte. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Die Mittelleitplanke wurde auf einer Länge von rund 60 Metern beschädigt.

Die Absicherung der Unfallstelle übernahmen die Einsatzkräfte der Feuerwehren Hohenbrunn und Putzbrunn. Sie bargen auch die Verletzten und reinigten die Straße. Die Leitung hatte Daniel Demel, der stellvertretende Kommandant der Feuerwehr Putzbrunn. Im Einsatz waren zudem zahlreiche Rettungsdienste und Helfer der Straßenmeisterei Hohenbrunn. Weil viele Fahrzeugteile auf der Autobahn lagen, wurde der Verkehr über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 24 Uhr war die Autobahn wieder frei befahrbar. Es gab kaum Verkehrsbehinderungen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Kipplaster kippt: Fahrer verliert das Bewusstsein
Bei einem Arbeitsunfall an der Schorner Straße in Baierbrunn ist am heute Morgen der Fahrer eines Kipplasters verletzt worden.
Kipplaster kippt: Fahrer verliert das Bewusstsein
Der alte „Gockl“ kehrt zurück
Endlich geht es weiter beim Thema „Gockl“. Das einstige Gasthaus soll an der Münchner Straße nach historischem Vorbild neu errichtet werden. Also kleiner und schmäler …
Der alte „Gockl“ kehrt zurück
Sauerlach
Flugzeug muss in Sauerlach notlanden: Bilder
Ein Ultraleichtflugzeug musste am Montag in Sauerlach notlanden. Die Bilder vom Einsatz.
Flugzeug muss in Sauerlach notlanden: Bilder
So bleiben Sie fit bis ins hohe Alter
Tausende Besucher drängten sich beim Gesundheitstag an die Stände von 70 Anbietern, und auch die 38 Vorträge waren gut besucht.
So bleiben Sie fit bis ins hohe Alter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion