Sechs Tage im Ausnahmezustand: Feuerwehr feiert Jubiläum

Ottobrunn - „Feiern, verbunden mit einem Rückblick auf ein Jahrhundert, in dem Menschen geholfen wurde und Freundschaften entstanden“, sagte Gemeindereferentin Christine Stauß zur 100-Jahr-Feier der Feuerwehr Ottobrunn.

Sechs Tage lang befinden sich die Feuerwehr und ihre Gäste quasi im Ausnahmezustand. Höhepunkt war der Festumzug mit an-schließendem Gottesdienst. Für Klaus Ortmeier, den Vor-sitzenden der Feuerwehr, kostet das Fest viel Schlaf. „Nachts um drei ins Bett, morgens um sieben wieder raus“, erklärt er. Aber das gilt nicht nur für ihn allein, sondern alle 13 Mitglieder des Festausschusses. „Einer kann ein so großes Ereignis nicht auf die Beine stellen. Hinter den Kulissen sind 150 Mitglieder der Feuerwehr im Einsatz und bei der Arbeit“, erklärte Ortmeier. Das bedeutet, dass von den 180 Mitgliedern fast jeder mit anpackt (mehr dazu lesen Sie am Samstag in der Print-Ausgabe). (nie)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
Auf der A99 kommt es in Kirchheim bei München zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Zwei Männer sterben noch am Unfallort. Jetzt gibt es neue Details über die Opfer.
Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
Taufkirchner kämpfen um Esche an der Dorfstraße
Wie lange die große Esche an der Ecke Dorfstraße/Riegerweg schon dort steht, ist nicht ganz klar. Doch ihre Tage scheinen gezählt – zumindest nach dem Willen der …
Taufkirchner kämpfen um Esche an der Dorfstraße
FDP-Sauerlach: Ärztin will in den Rathaus-Chefsessel
Die FDP Sauerlach will das Rathaus erobern. Bei der Aufstellungsversammlung für den Gemeinderat haben die Liberalen die Internistin und Professorin Ursula Gresser (62) …
FDP-Sauerlach: Ärztin will in den Rathaus-Chefsessel
Endlich wieder freie Fahrt über die Brücke bei  Lustheim
Seit Monaten sorgte die Brückenbaustelle bei Lustheim für Verkehrsbehinderungen. Nun ist die Strecke wieder freigegeben. Das sind die Gründe für die Verzögerung.
Endlich wieder freie Fahrt über die Brücke bei  Lustheim

Kommentare