Ein kleines Dankeschön für die treuen Helferinnen: (v. l.) Bürgermeister Heinz Hilger, die scheidende Schulfördervereins-Vorsitzende Susanne Paintner, Nachfolgerin Beatrice Friemer, Ilse Pirzer und Heike Kraft. Foto: Rammelsberger

Seit vielen Jahren für die Kinder da

Kirchheim - Bei Wind und Wetter begleiten und geleiten sie Schüler über befahrene Kreuzungen und stellen sich mit leuchtender Kleidung und blinkender Kelle schützend vor die Mädchen und Buben.

Zwölf Jahre lang war Susanne Paintner Schulweghelferin in Kirchheim, zehn Jahre sogar Vorsitzende des Schulfördervereins. Die engagierte Mutter, die das Ehrenamt übernahm, als ihre Tochter die Grundschule besuchte, ist nun, aufgrund ihres Umzugs nach München, aus dem Amt ausgeschieden. Kirchheims Bürgermeister Heinz Hilger dankte ihr für ihren langjährigen Einsatz mit einer Vase, die das Kirchheimer Wappen ziert.

Beatrice Friemer hat im November die Leitung des Schulfördervereins von Paintner übernommen und leitet jetzt den Verein, der 300 Mitglieder zählt, zusammen mit ihrer Stellvertreterin Heike Kraft, die den Einsatz der Schulweghelfer organisiert.

60 Schulweghelfer machen die Straßen in den Ortsteilen Kirchheim und Heimstetten sicherer. Ilse Pirzer zum Beispiel ist schon 15 Jahre dabei und erhielt zum Dank von Hilger einen großen Blumenstrauß.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Nachrichten: Mehr Schutzausrüstung im Kampf gegen die Corona-Epidemie
Einen Hauch Frühlingsstimmung verströmten Landrat Christoph Göbel (CSU) und Gesundheitsamtschef Gerhard Schmid am Mittwoch, als sie den aktuellen Stand zum Kampf gegen …
Gute Nachrichten: Mehr Schutzausrüstung im Kampf gegen die Corona-Epidemie
Angebliche Shisha-Party: Polizei wittert Corona-Verstoß - und macht dabei unverhoffte Entdeckung
Einen unverhofften Beifang hat die Polizei bei München bei einer Kontrolle der Ausgangsbeschränkungen gemacht. Die Beamten entdeckten etwas, das sie nicht vermutet …
Angebliche Shisha-Party: Polizei wittert Corona-Verstoß - und macht dabei unverhoffte Entdeckung
Coronavirus im Landkreis München: Vier Tote in Unterhachinger Pflegeheim - 963 bestätigte Infektionsfälle
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier Tote in Unterhachinger Pflegeheim - 963 bestätigte Infektionsfälle
Unbekannte brennen Parkbank auf Spielplatz ab
In der Nacht von Montag auf Dienstag trafen sich mehrere Personen an einem Grünwalder Spielplatz. Unbekannte Täter brannten eine Parkbank ab. 
Unbekannte brennen Parkbank auf Spielplatz ab

Kommentare