Ein kleines Dankeschön für die treuen Helferinnen: (v. l.) Bürgermeister Heinz Hilger, die scheidende Schulfördervereins-Vorsitzende Susanne Paintner, Nachfolgerin Beatrice Friemer, Ilse Pirzer und Heike Kraft. Foto: Rammelsberger

Seit vielen Jahren für die Kinder da

Kirchheim - Bei Wind und Wetter begleiten und geleiten sie Schüler über befahrene Kreuzungen und stellen sich mit leuchtender Kleidung und blinkender Kelle schützend vor die Mädchen und Buben.

Zwölf Jahre lang war Susanne Paintner Schulweghelferin in Kirchheim, zehn Jahre sogar Vorsitzende des Schulfördervereins. Die engagierte Mutter, die das Ehrenamt übernahm, als ihre Tochter die Grundschule besuchte, ist nun, aufgrund ihres Umzugs nach München, aus dem Amt ausgeschieden. Kirchheims Bürgermeister Heinz Hilger dankte ihr für ihren langjährigen Einsatz mit einer Vase, die das Kirchheimer Wappen ziert.

Beatrice Friemer hat im November die Leitung des Schulfördervereins von Paintner übernommen und leitet jetzt den Verein, der 300 Mitglieder zählt, zusammen mit ihrer Stellvertreterin Heike Kraft, die den Einsatz der Schulweghelfer organisiert.

60 Schulweghelfer machen die Straßen in den Ortsteilen Kirchheim und Heimstetten sicherer. Ilse Pirzer zum Beispiel ist schon 15 Jahre dabei und erhielt zum Dank von Hilger einen großen Blumenstrauß.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Ein Münchner Mountainbiker ist auf der sogenannten „Isartrail Grünwaldrunde“ gestürzt. Spaziergänger fanden ihn, doch er verstarb.
Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Kiosk am Eglfinger Sportpark eröffnet: So viel hat er gekostet
Die Zeiten der improvisierten Essensausgabe ist vorbei: Der Kiosk am Sportpark in Eglfing hat eröffnet. Vereine und Gruppen können ihn mieten.
Kiosk am Eglfinger Sportpark eröffnet: So viel hat er gekostet
Ärger um lärmende Kunstflieger: Höhenkirchen schaltet Innenministerium ein
Der Lärm der Kunstflieger über dem Höhenkirchner Forst sorgt bei vielen Anwohnern für Unmut. Beschwerden kommen inzwischen auch aus den Nachbarkommunen. Die Gemeinde hat …
Ärger um lärmende Kunstflieger: Höhenkirchen schaltet Innenministerium ein
Pläne für neues Viertel überarbeitet: Stadtrat ringt mit Turmhöhe
Die Entwürfe für das neue Quartier in Unterschleißheim wurden überarbeitet. Trotzdem bleibt die Höhe des Wohnturms der Reibungspunkt im Bauausschuss.
Pläne für neues Viertel überarbeitet: Stadtrat ringt mit Turmhöhe

Kommentare