Sicherheit für Kinder

Oberhaching - Oberhachinger Verkehrssausschuss diskutiert über Einmündungsbereich an der Linienstraße

Oberhaching - Intensiv haben sich die Mitglieder des Oberhachinger Verkehrsausschusses mit unterschiedlichen Möglichkeiten befasst, um die Sicherheit an der Einmündung Linienstraße und Äußerer Stockweg zu verbessern. Nach Zählungen der Verwaltung sind dort täglich 50 Schüler unterwegs. Bereits 2011 wurde die Kreuzung provisorisch mit „Achtung Gefahrenstelle“ und dem Zusatz „Rechts vor Links“ beschildert. Zudem erfolgte ein Rückschnitt von Sträuchern, um die Sicht zu verbessern. Anfang des Jahres wurde der Verkehrsspiegel erneuert, da der alte öfters vereist war. Von der Errichtung eines Zebrastreifens riet die Verwaltung ab, da „den Nutzern eine scheinbare Sicherheit vorgetäuscht wird, die tatsächlich nicht annähernd gegeben ist“. Mit 4:4-Stimmen fand der Zebrastreifen keine Mehrheit. Ebenso wurde eine Ampel mit 6:2-Stimmen abgelehnt da diese im vorliegenden Fall überzogen erscheint. Einhellig befürworteten die Mitglieder die Bodenmarkierung „Achtung Kinder“. dv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Die CSU Feldkirchen will bei der Kommunalwahl 2020 das Rathaus zurückerobern und viele Sitze im Gemeinderat ergattern. Mit diesen Kandidaten soll es klappen.
Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
Brunnthal beteiligt sich weiter an den Windkraft-Planungen für den Hofoldinger Forst. Der Bürgermeister plädiert für ein Windrad im Wald. Vor dem Rathaus gibt es wütende …
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an
Einstimmig hat der SPD-Ortsverein Baierbrunn laut Mitteilung Uwe Harfich als Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2020 nominiert.
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an
Nur 300 Gramm Plastikmüll im Jahr: Diese Frau produziert ihr eigene Kosmetik und Co.
Pro Jahr produziert der Durchschnittsdeutsche rund 220 Kilogramm Plastikmüll. Aline Pronnet erzeugt im gleichen Zeitraum etwa 300 Gramm. Wie sie das schafft, erfahren …
Nur 300 Gramm Plastikmüll im Jahr: Diese Frau produziert ihr eigene Kosmetik und Co.

Kommentare