Söder im Leonhardi-Festzelt

Siegertsbrunn - Bei seinem Besuch in Siegertsbrunn gab sich der bayerische Heimatminister Markus Söder volksnah und nahm die Bierzeltbesucher schnell für sich ein.

Er wurde empfangen wie ein Filmstar bei einer Preisverleihung - nur eben urbayerisch. Markus Söder rechnete mit Griechenland ab, hielt das bayerische „Wir“-Gefühl hoch und selbstverständlich auch die bayerische Politik. Nach Böllerschüssen in die Luft wurde der Minister zum Defiliermarsch ins Zelt geführt. Die rund 1000 Besucher im Leonhardi-Festzelt erhoben sich, als Söder nach vorne schritt. Fotografen scharten sich um ihn. Gleich zu Beginn seiner Rede schmeichelte der CSU-Politiker seinen Zuhörern. Er müsse sich seit Tagen nur mit Finanzexperten, Analysten und Journalisten auseinandersetzen. Da freue es ihn, „an so einem Abend bei vernünftigen Menschen zu sein“. Das zog im Bierzelt. Recht schnell ging er dazu über, politisches Weltgeschehen auseinanderzunehmen. (jor)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paketbote rastet komplett aus und tritt um sich: DHL entschuldigt sich - Kritik prallt allerdings ab
Ein DHL-Paketbote ist bei der Auslieferung vollkommen ausgerastet. Erst trat er auf die Tür und dann auf ein Paket ein - aus vollkommen nichtigem Anlass.
Paketbote rastet komplett aus und tritt um sich: DHL entschuldigt sich - Kritik prallt allerdings ab
Implosion einer ganzen Fraktion: BIG findet keine Kandidaten für Kommunalwahl 2020
Die BIG hat im Baierbrunner Gemeinderat derzeit vier Sitze inne. Doch für die Kommunalwahl 2020 findet die Interessen-Gemeinschaft niemanden, der kandidieren will. Das …
Implosion einer ganzen Fraktion: BIG findet keine Kandidaten für Kommunalwahl 2020
Wahlkampf prägt die Bürgerversammlung Haar
Die Herausforderer von Bürgermeisterin Gabriele Müller (SPD) haben auch die Bürgerversammlung Haar als Podium im Wahlkampf genutzt. Der Schlagabtausch:
Wahlkampf prägt die Bürgerversammlung Haar
Traumpaar nach dramatischen Zeiten bei „Goodbye Deutschland“: „Wir waren tief unten ...“
Die Vox-Show „Goodbye Deutschland“ zeigt den Alltag der Neuhierls aus Unterhaching. Sie sind 2012 nach Florida ausgewandert und leben mit Familie, Fitness und Currywurst …
Traumpaar nach dramatischen Zeiten bei „Goodbye Deutschland“: „Wir waren tief unten ...“

Kommentare