Mustergültig legt Patrick Steuerwald (M.) für Max Günthör (r.) auf. Doch der blaue Verband an der linken Hand signalisiert es: Der Zuspieler war angeschlagen, er wurde nach dem ersten Satz geschont. Foto: robert brouczek

Souveräne Figur im zweiten Anzug

Unterhaching - Ohne große Probleme besiegt Generali Haching den VC Bad Dürrenberg/Spergau mit 3:0 (25:13, 25:23, 25:21).

Es war ein unspektakulärer Erfolg, mit dem Unterhachings Volleyballer aber einmal mehr unter Beweis stellten, dass sie gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte den Ausfall von Leistungsträgern problemlos verkraften können. Schließlich gilt es derzeit auf Außenangreifer Sebastian Schwarz (Leistenbruch) und Mittelblocker Armin Dewes (Bandscheibenvorfall) zu verzichten. Deren Fehlen ließen sich die Gastgeber vor 900 Fans in der Generali Sportarena zu Beginn aber überhaupt nicht anmerken. Mit 25:13 überfuhren sie den Gast aus Sachsen-Anhalt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landratsamt warnt: Bootfahren auf der Isar bleibt gefährlich
Sommerliche Temperaturen locken auch dieses Wochenende wieder viele Besucher an die Ufer der Isar: Von einer Bootsfahrt auf dem Wildfluss rät das Landratsamt aber …
Landratsamt warnt: Bootfahren auf der Isar bleibt gefährlich
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
BMW gegen BMW: 20.000 Euro Schaden
Beim Linksabbiegen hat ein BMW-Fahrer in Oberschleißheim den Gegenverkehr übersehen. Es krachte heftig.
BMW gegen BMW: 20.000 Euro Schaden
Im Vogelviertel schlagen die Anwohner Alarm
Das Bürgerforum Vogelviertel hat sich jetzt in einem offenen Brief an Ottobrunns Bürgermeister Thomas Loderer gewandt.
Im Vogelviertel schlagen die Anwohner Alarm

Kommentare