Spannende Reise in die frühen Jahren

- Oldtimer-Treffen lockt Autofans nach Straßlach

VON BIRGIT DAVIES Straßlach - Insgesamt 50 Fahrzeuge aller Art, das jüngste mit Baujahr 1969, konnten die zahlreichen Besucher des Oldtimer-Treffens am Wochenende in der Gärtnerei Aqua Flora in Straßlach bestaunen und bewundern. Kleine und große Fans waren begeistert vom phantastischen Zustand der Wagen und ließen sich von den geduldigen Besitzern der Prunkstücke die Motoren erklären.

Ob nun die schnittige Eleganz eines Jaguar XK 120 Roadster oder die fast schon häusliche Gemütlichkeit eines kleinen Dixi mit Gardinen an den Seitenfenstern und Blumenväschen - jedes Fahrzeug fand seine Bewunderer. "Wir freuen uns sehr, dass unsere erste Veranstaltung so guten Anklang gefunden hat", erklärte Dieter Sommer, Vorsitzender des im Juli gegründeten "Förderkreises Kunstfreunde München-Süd" (wir berichteten).

Bei bestem Wetter unternahmen die Besitzer am Samstagnachmittag eine kleine Ausfahrt bis nach Aying. Natürlich in unterschiedlichstem Tempo! "Ich genieße den Austausch von Informationen und einen schönen Plausch mit anderen Oldtimer-Fans", meinte Maximilian Schmitt, selbst stolzer Besitzer eines silbernen Porsche 356 Roadster. "Die Veranstaltung in einer Gärtnerei abzuhalten, ist außerdem ein guter Gag, und auch die Überschaubarkeit des Treffens ist angenehm", lobte der Ex-Rennfahrer. Diese Meinung teilte auch Klaus Nahmmacher, der mit seinem roten Porsche 356 B/T5 bei der Pokalvergabe den Preis für das Fahrzeug mit dem besten Gesamtzustand erhielt. Das älteste Vehikel war ein Dixi aus dem Jahr 1928, und der Preis für das wertvollste Auto ging an einen Alfa Romeo Zagato aus dem Jahr 1929, in seinem ausgezeichneten Zustand und mit Original-Kennzeichen wahrlich eine Rarität. Alle Teilnehmer erhielten außerdem eine Startnummer in Art eines Rallye-Schilds von anno dazumal und eine Erinnerungsplakette.

Bei Öl- und Benzingesprächen fand der Abend im gemütlichen Garten-Atelier, einem ehemaligen Gewächshaus der Gärtnerei, seinen Ausklang. Doch bereits im Mai des nächsten Jahres plant der Förderverein ein weiteres Treffen. "Sozusagen zum Saisonstart der Cabrios wollen wir eine Oldtimer-Show nur für offene Fahrzeuge veranstalten", meinte Sommer. Bereits im nächsten Monat finden mit Unterstützung des Förderkreises immer samstags Kurse in Ölmalerei im Garten-Atelier statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Elf neue Infektionen übers Wochenende
Coronavirus im Landkreis München: Elf neue Infektionen übers Wochenende
Neffe fährt Onkel absichtlich mit Auto an: Opfer erleidet Wirbelbruch und Schädel-Hirn-Trauma
Neffe fährt Onkel absichtlich mit Auto an: Opfer erleidet Wirbelbruch und Schädel-Hirn-Trauma
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos

Kommentare