Speditionen und Tankstellen gelassen vor dem Mautstart

- Garching (an) - Mit dem Mautstart fürchten Tankstellenpächter im Landkreis keinen großen Andrang an ihren Einbuch-Stationen. Allein Garching verfügt über vier Standorte mit Terminals, an denen Lkw-Fahrer Autobahn-Routen buchen können, und die Mehrzahl der Speditionen nutze On-Board Geräte.<BR>

Die Tankstelle, die aufgrund ihres Standorts im Gewerbegebiet wohl am ehesten frequentiert würde, die "Aral" in Hochbrück, verzeichnete bislang erst "zwei bis drei" Brummifahrer an ihrem Terminal. Bei der "Total" in Garching gar hat sich noch überhaupt kein Lkw blicken lassen. In beiden Tankstellen sieht man dem offiziellen Beginn der Maut am 1. Januar gelassen entgegen. Niemand rechnet wirklich damit, dass Lkw-Schlangen zu Jahresbeginn womöglich sogar die Zufahrt versperren könnten: "Die Speditionen nutzten doch alle ,On-Board`".<P>Herbert Rumrich von der Spedition Gillhuber aus Garching bestätigt: "Wir haben alle unsere Lkw mit On-Board Units ausgerüstet." Wie der Leiter des operativen Bereichs erläutert, wäre es aufgrund des Auftragsvolumens der Spedition viel zu aufwändig, vor jeder Fahrt ein Terminal anzusteuern. Von der Möglichkeit, über Internet zu buchen, hält Rumrich ebenfalls recht wenig. "Wir müssten allein zwei, drei Leute in der Verwaltung beschäftigten, die nichts anderes machen, als zu buchen." Die Maut allein belaste Speditionen schon genug.<P>Bei der Garchinger Spedition GS Frachtlogistik sieht man das genauso. "Jeden Tag in die Tankstelle marschieren und einen Zettel ziehen - das ist doch absoluter Quatsch", findet Bernhard Jung, verantwortlich für Disposition und Frachtverkehr. Auch GS hat alle seine Fahrzeuge mit "On-Board Unit" (OBU) ausgestattet, das von Maut-Betreiber "Toll Collect" zur Verfügung gestellte Maut-Lesegerät.<P>Trotz bislang problemlosen Beginns, Speditionen stehen mit der Maut noch immer auf Kriegsfuß. Wie sein Kollege von "Gillhuber", fürchtet Jung ökonomische Folgen. "Einige Speditionen werden bestimmt von der Maut aufgefressen." Herbert Rumrich scheint sich daher entschlossen zu haben, "Toll Collect" und deren Maut, so weit es geht, zu ignorieren.<P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama an S-Bahn-Gleisen: 15-Jähriger wird von Zug erfasst - Freunde müssen alles mitansehen
Drama an S-Bahn-Gleisen: 15-Jähriger wird von Zug erfasst - Freunde müssen alles mitansehen

Kommentare