+
Feuerwerk über Haar und seinen Ortsteilen.

Tauschgeschäft

Spenden statt Böllern in Haar

Haar – Die Gemeinde Haar lädt auch in diesem Jahr zum Silvesterfeuerwerk in den Sportpark Eglfing ein. Der Deal: Nicht selber böllern, sondern spenden, für bedürftige Mitbürger.

In Haar erhalten derzeit 1800 Menschen Hartz IV oder Grundsicherung, davon 357 Kinder. Dabei nicht berücksichtigt sind die Haarerinnen und Haarer, die nur kurz über der finanziellen Grenze zum Sozialbezug leben. Und es gibt die – meist die ältere Generation – die sich trotz ihrer katastrophalen finanziellen Situation nicht beim Amt melden. Aus Scham „zu betteln“.

Viel ehrenamtlicher Einsatz

Hilfe ist also angesagt. In Haar geschieht das auf vielfältigen Wegen. Der „Haarer Tisch“ hilft dank der Spenden der örtlichen Lebensmittelhändler schon mal, den Kühlschrank zu füllen. 208 Erwachsene und 126 Kinder sind hier Kunden. Mit dem kommunalen Spendenprogramm „Kindern Chancen geben“ wird dem finanziell benachteiligten Nachwuchs durch Schulmaterialien, Nachhilfestunden, Mittagessen und Nachmittagsbetreuung Starthilfe ins Leben gegeben. Die Gemeinde hat noch weitere Hilfen parat: Es entstehen immer mehr sozial geförderte Wohnungen, Haar gewährt Weihnachtsbeihilfen und Zuschläge zu den Heizungskosten und im Sozialamt gibt es schon mal Soforthilfe, wenn etwa die Brille zerbrochen ist. Vieles davon geschieht auf freiwilliger Basis und mit ehrenamtlichem Engagement.

Bereits zum 13. Mal spendieren die Gemeindewerke gemeinsam mit der Gemeinde Haar ein großes Silvesterfeuerwerk für alle Bürger am Sportpark Eglfing. Der Deal: Die Haarer sollen auf ein eigenes privates Feuerwerk verzichten – und stattdessen für ihre Mitbürger spenden, die weniger Glück im Leben hatten. Aus Sicherheitsgründen ist es nicht erlaubt, am Gelände eigenes Feuerwerk abzufeuern.

Spendenkonten

Spenden an die Bürgerstiftung Haar, Kennwort: Silvesterspende. Münchner Bank IBAN: DE54 7019 0000 0000 0069 39; BIC: GENODEF1M01 Kreissparkasse München-Starnberg IBAN: DE85 7025 0150 0022 4859 32 ; BIC: BYLADEM1KMS

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbewohnbar: Wochenlang Schimmel und Wasser 
Ein Wasserschaden hat drei Wohnungen unbewohnbar gemacht. Seit zwölf Wochen dringt Feuchtigkeit in Wände und Decken, der Schimmel wuchert. Mieter fühlen sich im Stich …
Unbewohnbar: Wochenlang Schimmel und Wasser 
Höhenkirchner wollen Realschule
Die Entscheidung ist gefallen: Die Mehrheit im Gemeinderat hat sich für den Bau einer Realschule in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ausgesprochen. Über den Standort wird …
Höhenkirchner wollen Realschule
Bürgerentscheid in trockenen Tüchern
Nun ist‘s fix: Die Aschheimer entscheiden über einen Drittelerlass zur Straßenerschließung. Der Termin steht auch.
Bürgerentscheid in trockenen Tüchern
Nach Rettungsaktion am Isarhang: „Wir hätten uns den Hals brechen können“
Am Freitag im Büro hat Jitka Schuster (54) aus Solln immer noch am ganzen Körper gezittert. Sie ist die Frau, die am Donnerstag über sieben Stunden lang auf einem …
Nach Rettungsaktion am Isarhang: „Wir hätten uns den Hals brechen können“

Kommentare