Spiele entwickeln: Neuer Studiengang

Garching - Der Markt für Computerspiele boomt und immer mehr Spieleentwickler werden gesucht.

Deshalb bietet die Technische Universität München ab dem Wintersemester 2011/ 2012 den Bachelorstudiengang „Informatik: Games Engineering“ an. Die Besonderheit: Interessierte können sich gleich zu Studienbeginn auf die Grundlagen der Spieleentwicklung wie 3D-Simulation, Interaktion und Social Games konzentrieren. Absolventen des Bachelorstudiengangs werden nach Meinung der TU viele Berufschancen haben.

Wert legt die Fakultät auf interdisziplinäre Teams: „Es ist wichtig, dass Spiele von vielen unterschiedlich denkenden Menschen entwickelt werden, so dass sie für unterschiedliche Spielern interessant sind“, sagt Informatikprofessorin Gudrun Klinker.

Bewerbung

Studieninteressierte können sich bis zum 15. Juli bewerben. Die Fakultät für Informatik führt ein Eignungsfeststellungsverfahren durch. Die Unterrichtssprache ist Deutsch, einige Veranstaltungen werden in Englisch gehalten. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisster 89-Jähriger tot aufgefunden
Trotz einer aufwändigen Suchaktion mit Hubschrauber und Hundestaffeln kam jede Hilfe zu spät für einen 89-Jährigen aus Feldkirchen.
Vermisster 89-Jähriger tot aufgefunden
Frettchen-Abenteuer mit Happy End
 Robert Höfling hat seine Pauline wieder! Die Frettchendame war dem Aschheimer vor neun Monaten ausgebüxt. Das Leben gerettet hat ihr ein Trick.
Frettchen-Abenteuer mit Happy End
15 Leute treten auf 20-Jährigen ein
Eine Schlägerei am S-Bahnhof Taufkirchen hat in der Nacht zum Montag die Bundespolizei ausrücken lassen. Um 0.25 Uhr schlug und trat eine Gruppe von zehn bis 15 Leuten …
15 Leute treten auf 20-Jährigen ein
Von der Leyen verteidigt Trump
Sie ist die Allzweckwaffe der Kanzlerin, hat unter Angela Merkel bereits als Familienministerin, Ministerin für Arbeit und Soziales und als Verteidigungsministerin …
Von der Leyen verteidigt Trump

Kommentare