Spuren von Baggern und Lastwagen: Mehr ist auf dem Gelände in Oberbiberg nicht übrig geblieben. Der Spielplatz ist verschwunden. Foto: Florian Prommer

Ein Spielplatz verschwindet

Oberhaching - Die Oberbiberger wundern sich, warum ihr beliebter Treffpunkt dem Erdboden gleichgemacht wurde. Und zwar ohne Ankündigung.

Oberbiberg - Lautes Kinderlachen, Sandkasten und Rutsche waren einmal. Seit einigen Tagen ist von dem Spielplatz in Oberbiberg am Ortsausgang nach Jettenhausen nichts mehr übrig. Zwei tiefe Löcher und breite Furchen im Morast haben die Bauarbeiter mit ihren Fahrzeugen zurückgelassen, die den Spielplatz Anfang der Woche abgebaut hatten. Die Spielgeräte wurden derweil schon abtransportiert. Kinder spielen unter der großen Eiche, die im Sommer Schatten spendete, künftig keine mehr. Jedenfalls nicht mehr mit Klettergeräten und Sandschaufeln.

„Im Ort wohnen zahlreiche Familien, die den Platz nicht nur zum Spielen sondern auch als zentralen Treffpunkt genutzt haben“, sagt ein Anwohner, der namentlich nicht genannt sein möchte. Verschwunden sei der Spielplatz ohne jede Vorwarnung und Erklärung.

Auf Nachfrage bestätigt die zuständige Bauverwaltung in Oberhaching die Rechtmäßigkeit des Abbaus. „Der Spielplatz musste aufgelöst werden“, sagt Karl-Heinz Büchlmeir. Die Eigentümer des Grundstücks hatten den Pachtvertrag mit der Gemeinde Oberhaching im vergangenen Sommer „fristgerecht gekündigt“.

Nach einer neuen Fläche für einen Kinderspielplatz suche die Gemeinde schon. „Eigene, geeignete Flächen haben wir leider keine“, erklärt Büchlmeir.

fp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ins Schleudern geraten: Toyota kracht in Gegenverkehr
Ottobrunn - Auf der schneebedeckten Fahrbahn hat ein 26-jähriger Münchner am Donnerstagabend in Ottobrunn die Kontrolle über sein Auto verloren und ist mit seinem Toyota …
Ins Schleudern geraten: Toyota kracht in Gegenverkehr
„Spurensuche“ reist nach Berlin
Haar – Vergangenes Jahr sind die Schüler des Ernst-Mach-Gymnasiums auf Spurensuche gegangen – in der Geschichte, in ihrer Heimatgemeinde Haar – und sie haben jede Menge …
„Spurensuche“ reist nach Berlin
Viel Mozart schadet nicht
Pullach – Diese Woche gab das Schumann-Orchester Pullach sein traditionelles Winterkonzert. Man kam sich ein bisschen vor wie bei einem Familientreffen.
Viel Mozart schadet nicht
AfD empört über angekündigte Programm-Verbrennung
Unterhaching – Mit Empörung hat der Kreisverband der Alternative für Deutschland (AfD) auf die Ankündigung der politischen Gruppierung „Die Partei“ reagiert, während der …
AfD empört über angekündigte Programm-Verbrennung

Kommentare