Daniel Brysch (r.) ist einer der wenigen verbliebenen Unterhachinger Abwehrspieler. Foto: Robert Brouczek

Ständige Wechsel in der Hachinger Defensive

Unterhaching - Endlich feierte die SpVgg Unterhaching gegen Osnabrück nach vier Unentschieden den ersten Saisonsieg. Ein gefühlter Stotterstart, doch damit ist die SpVgg nur um einen Punkt schlechter als nach dem fünften Spieltag der am Ende höchst erfolgreichen Spielzeit 2008/09.

Damals standen acht Zähler auf der Habenseite, am fünften Spieltag gab’s aber schon die erste Niederlage (1:5 in Burghausen). Kein Wunder, dass Trainer Ralph Hasenhüttl auch daran erinnert: „Natürlich könnten es leicht ein paar Punkte mehr sein, aber wir sind fünf Spiele ungeschlagen. Ich sehe uns auf einem guten Weg.“

Erfreulich für den Coach vor allem: „Dass hinten zum ersten Mal die Null stand. Nur mit einer guten Defensive ist man in der Lage Spiele zu gewinnen.“ Problematisch könnte es aber werden, dass die Hintermannschaft ständig umgestellt werden muss und kaum zwei Partien in der gleichen Zusammensetzung bestreiten kann. „Es ist nicht leicht, wenn man in der Viererkette immer mit neuen Spielern auf dem Platz steht“, gab Verteidiger Thorsten Schulz am Samstag zu, „man ist einfach nicht eingespielt. Aber wir können’s ja nicht ändern.“ Nun steht wieder eine Änderung bevor, weil Milan Susak wegen seiner Syndemose-Verletzung mindestens drei Partien aussetzen muss (wir berichteten).

Dass Neuzugang Andreas Brysch ihn ersetzen kann, ist für Manager Norbert Hartmann keine Frage – obwohl man sich ernsthaft Gedanken macht, ob man noch einen neuen Abwehrspieler sucht. „Das hängt aber nicht mit den Spielern zusammen, die wir im Kader haben“, betont Hartmann, „sondern mit der Größe des Kaders.“ Manuel Konrad ist die letzte Alternative für die Innenverteidigung, er wird aber als Ersatz für Roman Tyce vor der Abwehr gebraucht. Dahinter stehen nur noch junge Abwehrspieler wie Patrick Ziegler (19) oder Markus Schwabl (18), der gerade erst von der A-Jugend zu den Profis kam.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TU will weiterhin radioaktives Wasser in Isar leiten - Anwohner protestieren heftig
Seit 20 Jahren leitet die TU München schwach radioaktives Wasser in die Isar. Die Genehmigung läuft bald aus. Gegen die erneute Erlaubnis engagiert sich eine breite …
TU will weiterhin radioaktives Wasser in Isar leiten - Anwohner protestieren heftig
Unfallbeteiligte blockieren stundenlang die B 471
Sie ließen ihre Fahrzeuge mitten auf der Straße stehen: Bei zwei Unfällen mit Sachschaden am Dienstag auf der B 471 in Garching hat sich die Polizei über Autofahrer sehr …
Unfallbeteiligte blockieren stundenlang die B 471
Radlerin (62) wird von Lieferwagen umgefahren
Eine 62-jährige Radfahrerin aus Oberhaching ist am Dienstagmorgen  in Straßlach von dem Fahrer eines Lieferwagens übersehen und umgefahren worden.
Radlerin (62) wird von Lieferwagen umgefahren
Klimawoche im Landkreis: Das ist alles geboten
In der Aktionswoche des Landkreises dreht sich alles um Klimaschutz und Erderwärmung. Hier gibt‘s die Höhepunkte des Programms.
Klimawoche im Landkreis: Das ist alles geboten

Kommentare