Lok stoppt wegen Frau auf Gleisbett

Ottobrunn - m Gleisbett auf der Linie der S 7 in Richtung Kreuzstraße lief gestern gegen 11.30 Uhr eine unbekannte Frau.

Der Lokführer stoppte den Zug etwa auf Höhe des Ottobrunner Bahnhofs. Kurz darauf trafen drei Streifen der Bundes- und Landespolizei ein, um das Gebiet zu inspizieren. Damit sollte ausgeschlossen werden, dass sich hier weitere Personen aufhalten. Der S-Bahn-Betrieb lief gegen 12.30 Uhr wieder an. Polizeisprecher Berti Habelt warnt in diesem Zusammenhang davor, eine solche riskante Abkürzung zu benutzen. „Man hört die S-Bahn nicht kommen, und es kann tödlich ausgehen.“ Erst vergangene Woche starb auf diese Weise eine Person in Unterschleißheim. msc

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neffe fährt Onkel absichtlich mit Auto an: Opfer erleidet Wirbelbruch und Schädel-Hirn-Trauma
Neffe fährt Onkel absichtlich mit Auto an: Opfer erleidet Wirbelbruch und Schädel-Hirn-Trauma
Coronavirus im Landkreis München: Elf neue Infektionen übers Wochenende
Coronavirus im Landkreis München: Elf neue Infektionen übers Wochenende
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos

Kommentare