19-Jähriger aus Grünwald hat es eilig

Fahranfänger braust mit Tempo 147 in Verkehrskontrolle

Ziemlich eilig hatte es am Donnerstag ein Fahranfänger aus Grünwald. Er fuhr mit Tempo 147 über die Tölzer Straße (St 2072) bei Straßlach, wo 70 km/h erlaubt sind.

Der 19-Jährige war nicht der einzige Temposünder, den die Polizei binnen einer Stunde blitzte. Zwischen 19.45 und 20.45 Uhr stand der Blitztrupp der Polizei auf Höhe des Golfplatzes: 200 Autos passierten die Kontrolle, zehn Fahrer kassierten laut Polizei teils erhebliche Strafen. Spitzenreiter war der Führerschein-Neuling aus Grünwald, der mit seinem BMW vorbeibrauste: Er erklärte laut Polizei, dass er es eilig habe, weil er seine Oma im Krankenhaus besuchen müsse. Ihn erwarten zwei Punkte in Flensburg, ein Bußgeld von 1200 Euro und drei Monate Fahrverbot. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Unterföhring leistet sich – losgelöst vom MVV-System – eine eigene Buslinie, um die Isarau an den öffentlichen Nahverkehr anzubinden. Für Bus und Fahrer will die …
Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn - Bei der Bildungsinitiative „business@school“ nehmen Gymnasiasten lokale Unternehmen unter die Lupe und entwickeln auch eine eigene Geschäftsidee. 
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Taufkirchen/Ottobrunn - Jahrelang haben zehn Betriebe ihre Gewerbesteuer irrtümlicherweise nach Ottobrunn überwiesen, obwohl sie auf Flächen der Nachbargemeinde …
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Kirchheim – Im Juli 2017 will Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) mit einem Bürgerentscheid sein Konzept der neuen Ortsmitte von den Kirchheimern absegnen lassen. Die …
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen

Kommentare