19-Jähriger aus Grünwald hat es eilig

Fahranfänger braust mit Tempo 147 in Verkehrskontrolle

Ziemlich eilig hatte es am Donnerstag ein Fahranfänger aus Grünwald. Er fuhr mit Tempo 147 über die Tölzer Straße (St 2072) bei Straßlach, wo 70 km/h erlaubt sind.

Der 19-Jährige war nicht der einzige Temposünder, den die Polizei binnen einer Stunde blitzte. Zwischen 19.45 und 20.45 Uhr stand der Blitztrupp der Polizei auf Höhe des Golfplatzes: 200 Autos passierten die Kontrolle, zehn Fahrer kassierten laut Polizei teils erhebliche Strafen. Spitzenreiter war der Führerschein-Neuling aus Grünwald, der mit seinem BMW vorbeibrauste: Er erklärte laut Polizei, dass er es eilig habe, weil er seine Oma im Krankenhaus besuchen müsse. Ihn erwarten zwei Punkte in Flensburg, ein Bußgeld von 1200 Euro und drei Monate Fahrverbot. mm

Auch interessant

<center>Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz</center>

Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz

Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz
<center>Resi - Brathendlgewürz 90g BIO</center>

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO
<center>Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO</center>

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO
<center>Bayerisch Kochen für Freunde</center>

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde

Meistgelesene Artikel

Stadl stoppt Ortsumfahrung
Rinder statt Straße: Die geplante Trasse für die Putzbrunner Ortsumfahrung ist gestorben. Wo sie lang führen sollte, baut Gemeinderat Josef Jakob nun eine Halle. 
Stadl stoppt Ortsumfahrung
Pakete türmen sich im Café
Für so viele Pakete fehlt der Platz: Die Postfiliale im Unterföhringer S-Bahnhof-Café ist so frequentiert, dass sich vor dem Schalter Stapel türmen. Vor Weihnachten …
Pakete türmen sich im Café
Pullach trauert um Feuerwehrmann: Er wollte immer Gutes tun
Einer der verdientesten Bürger Pullachs ist völlig überraschend gestorben: Der ambitionierte Feuerwehrmann Hans Horak wurde 67 Jahre alt. Er hinterlässt Ehefrau Sabine, …
Pullach trauert um Feuerwehrmann: Er wollte immer Gutes tun
Skateranlage bekommt eine Lärmschutzwand
Wenn alles gut geht, bleibt die Pullacher Skateranlage dort, wo sie ist – in der Ortsmitte nämlich. Bei seiner Sitzung beschloss der Gemeinderat, den beliebten …
Skateranlage bekommt eine Lärmschutzwand

Kommentare