+
Welcher Standort ist am geeignetsten? Die Straßlacher bei der Abstimmung – mit Klebepunkten.

Ergebnis der Sonderbürgerversammlung

Asyl-Unterkunft soll an südlichen Ortsrand

Straßlach - Wenn es nach dem Willen der Bürger geht, kommt die Sammelunterkunft für Asylbewerber, in der 30 bis 60 Menschen Platz finden sollen, an den südlichen Ortsrand von Straßlach.

Über drei in Frage kommende Standorte ist bei der Sonderbürgerversammlung am Dienstagabend abgestimmt worden. Am südlichen Ortsrand favorisierten die Straßlacher zwei Optionen: entweder hinterm Gewerbegebiet oder gegenüber die Gegend beim Pferdehof.

Letztlich wurde von den Anwesenden klar der erste Standort hinterm Rathaus am Mitterstraßweg abgewählt – er bekam nur 41 Punkte. Die beiden anderen Areale am Oberholzweg (Gewerbegebiet) und an der Tölzer Straße/Ecke Hochbirk wurden von den Straßlachern mit jeweils 80 bis 90 Punkten bewertet.

Welcher der beiden Standorte letztlich verwirklicht wird und ob darauf nun ein Feel-Home-Haus kommt oder zwei: Das entscheidet demnächst der Gemeinderat. In öffentlicher Sitzung.

Andrea Kästle

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Höhere Kita-Gebühren
Die Eltern in Höhenkirchen-Siegertsbrunn müssen sich ab September auf deutlich höhere Kindergartengebühren einstellen.
Höhere Kita-Gebühren
Schluss mit lieblos
Eine Mini-Wippe, ein klitzekleiner Sandkasten, fertig: Bisweilen lieblos hingeknallt wirken Kinderspielplätze in Wohnanlagen. Das soll sich in Unterhaching nun ändern – …
Schluss mit lieblos
Pan, Rittersporn und Kanone
Am Sonntag ist der Tag der offenen Gartentür. Aus diesem Anlass hat der Münchner Merkur das Ehepaar Schreiber in Oberhaching besucht. Pflanzen stehen hier ganz oben auf …
Pan, Rittersporn und Kanone
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande
Der Kopf einer Einbrecherbande muss für vier Jahre und vier Monate hinter Gitter. Das entschied am Freitag das Landgericht München I.
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande

Kommentare