Wegen der Sonne

Pick-Up erwischt Radfahrer: Mit Heli ins Krankenhaus

  • schließen

Heftig: Ein Pick-Up hat einen Radfahrer auf der Dürnsteiner Brücke angefahren. Der 20-Jährige musste per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Schuld war die Sonne.

Mit bösen Folgen hat der Radausflug für einen 20-Jährigen aus Eurasburg (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) geendet: Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum rechts der Isar geflogen.

Der Mann war mit seinem Rennrad am Freitagabend gegen 19.20 Uhr von Schäftlarn in Richtung Straßlach unterwegs, als ihm auf der engen, einspurigen Dürnsteiner Brücke ein Nissan Pick-Up entgegenkam. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 69-Jährige aus München mit seinem schweren Fahrzeug ganz links. Und zwar, weil die Sonne ihn so geblendet habe und er sonst gar nichts gesehen hätte, wie er später gegenüber der Polizei angab. Dennoch übersah er den Radfahrer, sein Fahrzeug prallte frontal mit dem 20-Jährigen zusammen. Der Eurasburger stürzte, „zunächst sah es übel aus“, sagt die Polizei. Darum wurde er per Helikopter ins Klinikum geflogen.

Doch der Rennradfahrer hatte laut Polizei „richtig Dusel“: Er wurde beim Unfall nur leicht verletzt und konnte das Krankenhaus noch am selben Abend verlassen. An Rad und Pick-Up entstand ein Gesamtschaden von 1100 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Foto- und Videoclub Lohhof zeigt Jahresausstellung
Die Mitglieder des Foto- und Videoclubs Lohhof sind bekannt für ihren Ideenreichtum. Die jüngsten Arbeiten hängen im Rathausfoyer in Unterschleißheim.
Foto- und Videoclub Lohhof zeigt Jahresausstellung
Erschließung Hahilingastraße: Anwohner bekommen jetzt die Rechnung
In nächster Zeit erhalten die insgesamt 54 Anlieger der Hahilingastraße in Oberhaching Post von der Gemeinde. Sie erwartet ein Bescheid über die Kosten, die sie für die …
Erschließung Hahilingastraße: Anwohner bekommen jetzt die Rechnung
Sorge um Ortsbild: Landwirt will erweitern und löst Grundsatzdebatte aus
Im Westen Kirchstockachs hing zuletzt der Haussegen schief. Per Mehrheitsbeschluss hatte sich der Brunnthaler Gemeinderat Anfang des Jahres gegen die Pläne von Landwirt …
Sorge um Ortsbild: Landwirt will erweitern und löst Grundsatzdebatte aus
Kein Personal: Aus für Tagespflege im Höhenkirchner Seniorenzentrum
Das Projekt Tagespflege im Seniorenzentrum „Wohnen am Schlossanger“ in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist gestorben – zumindest auf absehbare Zeit.
Kein Personal: Aus für Tagespflege im Höhenkirchner Seniorenzentrum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.