Beide verletzt

Rentnerin übersieht 18-Jährigen beim Abbiegen: 12.200 Euro Schaden 

  • schließen

Beim Abbiegen hat eine 80-jährige VW-Polo-Fahrerin einen 18-Jährigen übersehen. Der Unfall passierte in Straßlach.

Straßlach-Dingharting – Weil beide wohl unachtsam waren, krachten eine 80-jährige VW-Polo-Fahrerin und ein 18-Jähriger mit seinem Audi A6 am Sonntag in Straßlach ineinander. Beide wurden verletzt. 

Wie die Polizei mitteilt, waren die Münchner Seniorin und ihr Beifahrer (90) auf der Tölzer Straße in südlicher Richtung unterwegs. Gegen 8.10 Uhr wollte sie nach links in die Straße Am Straßlacher Feld einbiegen.

Zu der Zeit kam ihr der 18-Jährige aus Lenggries entgegen. Er befuhr die Tölzer Straße geradeaus in nördliche Richtung. Ihn übersah die 80-Jährige und setzte zum Abbiegen an. Der 18-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Bei dem Crash verletzte sich die Seniorin am Unterarm, ihr Beifahrer erlitt einen Schock und der 18-Jährige zog sich Schürfwunden sowie Prellungen zu. Alle drei wurden ins Klinikum Harlaching gebracht.

Der Schaden an beiden Fahrzeugen und einem Verkehrsschild, das in Mitleidenschaft gezogen wurde, beläuft sich auf rund 12.200 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa / Nicolas Armer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

HKW Nord: Lärm und Vibrationen schrecken Anwohner hoch - Das ist der Grund
Lärm und Vibrationen haben Anwohner aus dem Schlaf geschreckt. Sie kamen vom Heizkraftwerk München-Nord. Die Verunsicherung war groß. Nun ist die Ursache geklärt.
HKW Nord: Lärm und Vibrationen schrecken Anwohner hoch - Das ist der Grund
Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Gastwirt Roman Schmoll büßte durch die Explosion eines Böllers seine rechte Hand nach Dreharbeiten zu Rosins Restaurant ein. Jetzt spricht Frank Rosin und weist auf den …
Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Lkw-Kontrollen auf A 99: über 150 Verkehrssünder in einem Monat
Bis zu 25.000 Lkw fahren täglich auf der A 99. Viele halten sich nicht an das Überholverbot. Wie viele das sind, teilte nun die Polizei mit.
Lkw-Kontrollen auf A 99: über 150 Verkehrssünder in einem Monat
Pflegerin wohnt in günstiger Wohnung von Arbeitgeber - Finanzamt schreitet ein
Die Barmherzigen Schwestern vermieten einer Pflegehelferin eine günstige Wohnung, damit sie mit ihren 1600 Euro Netto zurecht kommt. Jetzt schreitet das Finanzamt ein.
Pflegerin wohnt in günstiger Wohnung von Arbeitgeber - Finanzamt schreitet ein

Kommentare