+
Zu schnell unterwegs: Die Polizei ist sauer auf 30 Autofahrer, die am Samstag durch Straßlach unterwegs waren.

Polizei legt sich auf die Lauer - mit Erfolg

Raser-Alarm in Straßlach: Polizei blitzt BMW mit 65 km/h zu viel - und staunt dann erst richtig

  • schließen

Selbst hartgesottene Verkehrspolizisten konnten nur noch den Kopf schütteln - über einen besonders dreisten Raser, der ihnen bei Straßlach ins Netz ging.

Nur 90 Minuten dauerte die Laser-Kontrolle, mit der die Polizei am Samstagnachmittag am Golfplatz in Straßlach den fließenden Verkehr überprüfte. Doch von den 150 Fahrzeugen, die in dieser Zeit die Kontrollstelle passierten, waren 30 zu schnell. 18 von ihnen erwartet sogar eine Anzeige, weil sie statt der erlaubten 70 km/h mit 94 Sachen oder noch schneller unterwegs waren. Das teilte das Münchner Präsidium am Montag mit.

Lesen Sie auch: 

Laster von der Autobahn gedrängt: Großeinsatz und Stau auf der A99

BMW-Fahrer nicht nur zu schnell, sondern auch noch angetrunken

Trauriger Spitzenreiter der Kontrolle zwischen 17.45 und 18.45 Uhr war ein 28-jähriger BMW-Fahrer aus Frankfurt: Er passierte die Messstelle mit satten 135 Kilometern pro Stunde: 65 km/h zu schnell. Und das war noch nicht alles: Als ihn die Beamten stoppten und zur Rede stellen wollten, fiel ihnen die Alkoholfahne des Mannes auf. Es stellte sich heraus: Der Raser war auch noch angetrunken, saß mit 0,82 Promille am Steuer. Laut Polizei bedeutet das 620 Euro Bußgeld und drei Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg.

Lesen Sie auch: Terrorverdacht in Flüchtlingsheim: SEK stürmt Unterkunft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag eins mit Führerschein: 21-Jährige fällt in München durch dreistes Vergehen auf
So einen Fall hat die Polizei Ismaning noch nicht erlebt. Am ersten Tag mit Führerschein war eine 21-Jährige gleich betrunken unterwegs, in einem ausgeliehenen Auto. …
Tag eins mit Führerschein: 21-Jährige fällt in München durch dreistes Vergehen auf
BMW crasht mit Maserati: 25-Jähriger wird über Kreuzung geschleudert - und stirbt sofort
In Garching ist bei einem Unfall mit einem BMW und einem Maserati ein junger Mann getötet worden. Drei weitere wurden verletzt. Der Crash geschah an einer …
BMW crasht mit Maserati: 25-Jähriger wird über Kreuzung geschleudert - und stirbt sofort
Radfahrer schmeißt Stein auf Rettungswagen - an Bord ist eine Patientin
Ein Radfahrer bewirft einen Krankenwagen im Dienst mit einem handflächengroßen Stein.
Radfahrer schmeißt Stein auf Rettungswagen - an Bord ist eine Patientin
Tragischer Bergtod eines Abenteurers: Gemeinde nimmt bewegenden Abschied
Ein tragischer Bergunfall kostete Hubert Klingsbögl das Leben. Jetzt nahm die Gemeinde Sauerlach bewegt Abschied. Rund 200 Menschen erwiesen ihm die letzte Ehre.
Tragischer Bergtod eines Abenteurers: Gemeinde nimmt bewegenden Abschied

Kommentare