Polizei sucht Zeugen

Einbrecher legen Feuer in Büro

Straßlach - Einbrecher haben am Donnerstag in einem Büro in Straßlach Feuer gelegt. Nur weil eine Mitarbeiterin den Brand schnell entdeckt hatte, konnte Schlimmeres verhindert werden. 

Gegen 7.15 Uhr öffnete eine Mitarbeiterin die Zugangstür im Untergeschoss zu dem Büro an der Hugo-Hofmann-Straße, berichtet die Polizei. Sie bemerkte Rauch, schloss die Tür wieder und verständigte die Feuerwehr. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Die Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei entdeckten, dass sich das Feuer im Bereich eines Schreibtisches entwickelt hatte. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, weil es keine Anhaltspunkte für einen technischen Defekt gibt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass sich bei einem Fenster des Büros frische Hebelspuren befanden.

Deshalb ist davon auszugehen, dass sich bislang unbekannte Täter durch das Fenster einen Zugang zu den Büroräumen verschafften, um dort Wertgegenstände zu entwenden. 

Durch den Brand entstand ein Schaden von etwa 15 000 Euro. Nur durch den Umstand, dass die Mitarbeiterin den Brand schnell entdeckte, griff dieser nicht auf den Rest des Gebäudes über.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm

Auch interessant

<center>Bayerischer Bikini "Bavaleo"</center>

Bayerischer Bikini "Bavaleo"

Bayerischer Bikini "Bavaleo"
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Meistgelesene Artikel

Totgeprügelter Jordan (25) – so trauern seine Eltern
Er wurde niedergeschlagen und sterbend zurückgelassen - noch immer macht der Tod von Koch-Azubi Jordan N. (25) fassungslos. Die Eltern haben ihr einziges Kind inzwischen …
Totgeprügelter Jordan (25) – so trauern seine Eltern
100 Bewerber für sieben Bauparzellen
Noch sind die Wohnungen nicht fertig und die Bauparzellen nicht öffentlich ausgeschrieben. Doch jetzt schon melden sich bei Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) fast …
100 Bewerber für sieben Bauparzellen
Pferdeakademie sucht neue Bleibe für Tiere
Auf dem Erlebniscampus in Höhenkirchen-Siegertsbrunn können Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam unbeschwerte Stunden in der Natur verbringen. Doch die Zukunft des …
Pferdeakademie sucht neue Bleibe für Tiere
Imam unter Generalverdacht
Ein Eigentümer an der Hildegardstraße kritisiert in der Bürgerversammlung, dass die Stadt eine Wohnung an den türkischen Imam von Ditib vermietet. 
Imam unter Generalverdacht

Kommentare