+
Symbolbild.

Beim Abbiegen

Radlader knickt in Straßlach Strommast um  

  • schließen

Mit seinem Radlader ist ein 17-Jähriger in Straßlach von der Straße abgekommen und hat mit der Schaufel alles abgeräumt, was im Weg stand. 

Straßlach - Der Unfall passierte am Dienstag gegen 14.40 Uhr. Ein 17-Jähriger aus dem südlichen Landkreis wollte laut Polizei mit einem Radlader von der Grünwalder Straße rechts in die Frundsbergstraße abbiegen. Wegen eines Lenkfehlers kam er von der Straße ab. 

Strommast und Verteilerkasten erwischt 

Er beschädigte mit seinem schweren Gefährt einen Gartenzaun, knickte einen hölzernen Strommast um und zerstörte einen Stromkasten. Der junge Mann, der im Besitz des nötigen Führerscheins ist, hat laut Polizei besonnen reagiert. Er rief nicht nur die Polizei, sondern auch sofort die Bayernwerke und die Gemeindeverwaltung an, so dass der Schaden schnell behoben werden konnte. Laut Polizei kam es zu keinen Stromausfällen.

Rund 9000  Euro Schaden

Der angerichtete Schaden beläuft sich auf rund 9000 Euro. Am Radlader entstand kein Schaden.     

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lärmschutzwand in Unterhaching: Bürger machen Druck
Erst weder Lärmschutzwall noch -wand, dann Waldumbau als Puffer für den Autobahnkrach, jetzt vielleicht doch eine Lärmschutzwand auf einem Wall: Das Thema wabert seit …
Lärmschutzwand in Unterhaching: Bürger machen Druck
Wie aus einer Elternidee ein Vorzeige-Kindergarten-Konzept wurde
Als Ute Fiedler aus Hohenbrunn für ihre Tochter einen Betreuungsplatz gesucht hat, war sie von einer regulären Kindertageseinrichtung  nicht begeistert. Sie suchte eine …
Wie aus einer Elternidee ein Vorzeige-Kindergarten-Konzept wurde
Experte warnt vor Cannabis-Konsum: „Jugendliche können sich dumm kiffen“
Kiffer werden immer jünger, das Gras immer stärker: Welche Gefahren Cannabis, gerade für Jugendliche, birgt, erklärt der Chefarzt für Suchtmedizin und Psychotherapie am …
Experte warnt vor Cannabis-Konsum: „Jugendliche können sich dumm kiffen“
Lebensgefahr auf der Isar: Baum noch immer nicht geborgen - Fahrverbot bleibt bestehen
Der quer liegende Baumstamm in der Isar, der bereits mehrere Boote auf der Isar zum Kentern brachte, konnte noch immer nicht geborgen werden. Das Fahrverbot bleibt …
Lebensgefahr auf der Isar: Baum noch immer nicht geborgen - Fahrverbot bleibt bestehen

Kommentare