+
Eine Polizei-Streife ist bei Ebertshausen in eine Mauer gekracht.

Offenbar nasse Fahrbahn

Polizeiauto fliegt aus Kurve und rast durch Garten - darum waren die Beamten so schnell unterwegs

  • schließen
  • Stefan Weinzierl
    Stefan Weinzierl
    schließen

Da ging was gehörig schief: Ein Streifenwagen ist am Freitagabend aus einer Kurve geflogen, durch einen Garten gerast und mit voller Wucht in die Hausmauer eines Landwirts gekracht.

Straßlach-Dingharting - Ein Kurioser Unfall hat sich am Freitagabend nahe des Deininger Weihers ereignet: Bei der Verfolgung eines Motorradfahrers kam ein Streifenwagen, in dem ein 26 Jahre alter Polizeibeamter und sein 21-jähriger Kollege saßen,  in einer Kurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Außenwand eines Wohnhauses. Dabei wurde einer der Polizisten leicht verletzt. 

Polizei-Streife kracht in Mauer - die Bilder

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 19.15 Uhr. Ein 26-jähriger Beamter war mit einem Kollegen (21) im Bereich Straßlach-Dingharting auf Streife unterwegs. Auf der Straße „an der Leitn“ im Ortsteil Ebertshausen bemerkten sie einen Motorradfahrer, an dessen Fahrzeug weder Kennzeichen noch Beleuchtungseinrichtungen angebracht waren. Daraufhin versuchten sie, den Motorradfahrer anzuhalten. Der Fahrer reagierte jedoch nicht und fuhr den Polizeibeamten in Richtung Ebershausen davon.

Sofort nahm die Streife die Verfolgung auf. Auf der Dorfstraße auf Höhe der Hausnummer 1 verlor der 26-jährige Polizeibeamte, der den Streifenwagen lenkte, vermutlich wegen des hohen Tempos, in einer lang gezogenen Rechtskurve die Kontrolle über den BMW. Der Einsatzwagen kam nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Gartenzaun und kollidierte frontal mit der Hauswand eines landwirtschaftlichen Anwesens.

Dabei erlitt der 26-Jährige Prellungen und Schürfwunden und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sein 21-jähriger Kollege blieb laut Polizei unverletzt. Am Streifenwagen entstand Totalschaden. Auch der Zaun, Gartenmöbel und die Hausmauer wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf über 40 000 Euro.

Der flüchtende Motorradfahrer, ein 18-Jähriger aus dem südlichen Landkreis, hatte den Unfall bemerkt, kehrte um und stellte sich. Er hatte keine Fahrerlaubnis für sein Motorrad. Deshalb wird nun gegen ihn ermittelt.

Im Einsatz waren neben der Polizei auch Einsatzkräfte der Feuerwehren Dingharting, Straßlach und Oberbiberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit 3,2 Promille in Lebensgefahr: Betrunkener läuft über S-Bahn-Gleise
Einen lebensgefährlichen Weg gegangen ist ein betrunkener Pole am Sonntag in Haar-Gronsdorf, als er vor einer einfahrenden S-Bahn die Gleise überquert hat.
Mit 3,2 Promille in Lebensgefahr: Betrunkener läuft über S-Bahn-Gleise
18-Jährige baut Unfall mit Totalschaden
Vorfahrt missachtet, Unfall. Diese Erfahrung machte eine 18-Jährige in Pullach-Höllriegelskreuth. 
18-Jährige baut Unfall mit Totalschaden
Radfahrer nach Unfall ins Krankenhaus gebracht
Beim Zusammenstoß zweier Radfahrer in Pullach-Höllriegelskreuth hat sich ein Radfahrer offenbar schwerer verletzt und ist ins Krankenhaus gebracht worden.
Radfahrer nach Unfall ins Krankenhaus gebracht
Sechs Unfälle allein am Wochenende
Sechs Unfälle, fünf Leichtverletzte und über 50.000 Euro Schaden allein im Landkreis München. Die Verkehrspolizei Freising hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun
Sechs Unfälle allein am Wochenende

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.