+
Der Rentner übersah seine Ehefrau beim Rückwärtsfahren (Symbolbild). 

Beim Rückwärtsfahren

Rentner überrollt seine Ehefrau mit Auto - sie wird mitgeschleift

  • schließen

Ein Rentner (80) hat seine eigene Ehefrau überfahren. Sie geriet unter die Räder und wurde mitgeschleift. Ein schreckliches Versehen.

Straßlach-Dingharting - Ein Rentner (80) wollte in Straßlach-Dingharting rückwärts mit dem Auto aus einer Hofeinfahrt hinausfahren. Dabei übersah er seine Ehefrau (80), die hinter dem Auto stand. 

Der Wagen überrollte die Frau. Sie geriet laut Polizei unter einen Hinterreifen des Pkw und wurde ein paar Meter mitgeschleift.

Sie erlitt mehrere offene Frakturen an Armen und Beinen und musste vom Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach dem Tanken ist ein 33-Jähriger im Mai in Mintraching mit seinem Auto nicht davon, sondern mitten in das Tankstellengebäude gerast, berichtete Merkur.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sauerlacher Kita wird erweitert: Mehr Platz für Krippenkinder
In Sauerlach werden die Krippenplätze knapp. Abhilfe soll der Anbau eines Krippentraktes an die Kindertagesstätte „Sternschnuppe“ schaffen. Rund 1,5 Millionen Euro würde …
Sauerlacher Kita wird erweitert: Mehr Platz für Krippenkinder
Jugendliche bei Geburtstagsfeier geschlagen und ausgeraubt
Eine Geburtstagsfeier im Ortspark von Unterhaching ist am Samstag eskaliert. Eine Gruppe Jugendlicher ist plötzlich auf die Feiernden losgegangen. Die Polizei hat die …
Jugendliche bei Geburtstagsfeier geschlagen und ausgeraubt
Riemerlinger Hallenbad endlich wieder offen
Den Mitgliedern des Schwimmvereins „Riemerlinger Haie“ fällt ein großer Stein vom Herzen, denn endlich hat das Hallenbad wieder offen.
Riemerlinger Hallenbad endlich wieder offen
Bürgermeisterin Tausendfreund: „Pullach braucht Wohnraum für Normalverdiener“
Viel wurde gestritten in den vergangenen Monaten über das rund 8,2 Millionen Euro teure Wohnbauprojekt an der Heilmannstraße in Pullach. 22 kommunal geförderten …
Bürgermeisterin Tausendfreund: „Pullach braucht Wohnraum für Normalverdiener“

Kommentare