Nachbarschaftshilfe

Tagesmütter haben in Haar zwei Plätz frei

Haar - Die Tagesmütter der Nachbarschaftshilfe Haar haben kurzfristig noch zwei Plätze zu vergeben.

Die liebevollen und gut ausgebildeten Tagesmütter der NBH Haar sorgen in familiärem Umfeld dafür, dass sich Kleinkinder wohl und geborgen fühlen, meldet die NBH. Die behütete Atmosphäre eines Privathaushalts lässt viel Raum für die optimale und individuelle Förderung der Kleinen.

Die Tagesmütter können in ihren Kleingruppen sehr gut und schnell auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Kinder eingehen, wovon diese besonders in den ersten Jahren der kindlichen Entwicklung stark profitieren. Die Betreuungszeiten können flexibel und wunschgemäß abgestimmt werden, so dass sich Beruf und Familie bestens vereinbaren lassen. 

Sowohl die Tagesmütter als auch die Familien werden bei allen Anliegen und Wünschen von der NBH begleitet, so dass immer ein Ansprechpartner zur Verfügung steht. Kurzfristig gibt es noch zwei freie Plätze zu vergeben. Auch eine tageweise Buchung ist möglich.

Anmeldung

Weitere Informationen erhalten interessierte Eltern bei Sandra Saalmann unter Tel. 089/143 36 49 50 oder unter der Email-Adresse kindertagespflege@nbh-haar.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinderat entscheidet: „Am Fidsche“ darf nicht bleiben
Der kleine Weg zur Wasserwacht am Heimstettner See darf nun doch nicht „Am Fidsche“ heißen. Warum, das ist eine Geschichte über falsche Kompetenzen.
Gemeinderat entscheidet: „Am Fidsche“ darf nicht bleiben
Schneespuren als Beweis für Alkoholfahrt
Da hat sich eine Betrunkene selbst in die Bredouille gebracht: Mit ihrem Auto fuhr sie ausgerechnet zur Polizei, um sich zu beschweren.
Schneespuren als Beweis für Alkoholfahrt
Verkehrschaos auf der A9 nach Schneesturm
Nach Schneesturm und Blitzeis folgte das Verkehrschaos: Nachdem ein Sattelzug auf der glatten Fahrbahn auf der A9 bei Garching verunglückte, kam es auf der Autobahn für …
Verkehrschaos auf der A9 nach Schneesturm
Kollision nach Geisterfahrt im Kreisverkehr
Vermutlich aufgrund einer Erkrankung ist ein 36-jähriger Autofahrer in einem Kreisverkehr in Aschheim in die falsche Richtung gefahren und hat dabei einen Verkehrsunfall …
Kollision nach Geisterfahrt im Kreisverkehr

Kommentare