+
Auch die Feuerwehr Taufkirchen konnte den brennenden BMW nicht mehr retten.

Großer Schaden

Dramatische Szenen auf A995: Fahrer bemerkt Rauch - dann geht sein BMW plötzlich in Flammen auf

  • Jennifer Lanzinger
    vonJennifer Lanzinger
    schließen

Ein folgenschwerer Fahrzeugbrand ereignete sich am Abend auf der A995 Richtung München Süd. Ein BMW ging in Flammen auf.

Taufkirchen - Am Dienstag ereignete sich auf der A995 von München kommend in Richtung Autobahnkreuz München Süd ein folgenschwerer Fahrzeugbrand. Ein 26-jähriger Münchner fuhr gegen 19.50 Uhr mit seinem BMW auf der Autobahn, als aus dem Motorraum seines Wagens Rauch aufstieg. Daraufhin lenkte er das Fahrzeug auf den Standstreifen, kurze Zeit später stand bereits der komplette BMW in Vollbrand. Der Fahrer konnte sich zwar rechtzeitig in Sicherheit bringen, am Auto entstand jedoch ein Schaden von rund 20.000 Euro. 

Taufkirchen/München: Fahrzeugbrand auf Autobahn - Gesamtschaden von rund 20.000 Euro

Als Ursache dürfte ein technischer Defekt infrage kommen. Zur Brandbekämpfung und Absicherung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Taufkirchen vor Ort. Während der Ablöschung des Fahrzeugs musste die Autobahn kurzzeitig vollgesperrt werden.

Ein schwerer Unfall ereignete sich auch auf der A9. Ein 12 Tonner rauschte im Rückstau auf einen Sattelzug auf. Auf der A94 verunglückte ein junger Mann. Er überlebte den Crash nicht, obwohl couragierte Ersthelfer sofort vor Ort waren. Und auch im Landkreis Landshut ereigneten sich schwere Unfälle. Drei Personen wurden schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei stoppte in München einen 19-jährigen BMW-Fahrer, der mit 140 km/h durch die Stadt raste, berichtet tz.de.

mmtz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare