AfD-Politiker abgewählt: Rechtsausschuss-Vorsitzender Brandner muss gehen

AfD-Politiker abgewählt: Rechtsausschuss-Vorsitzender Brandner muss gehen
+
Auf der A995 gilt nachts Tempo 80

Auf der A 995 und A 8: Polizei erwischt sechs Raser

Die Autobahnpolizei hat das nächtliche Tempolimit auf der A995 und der A8 im Auge. Bei Geschwindigkeitskontrollen in der Nacht zum Mittwoch wurden sechs Temposünder erwischt. 

Taufkirchen - Von 22 Uhr bis 6 Uhr morgens gelten aus Lärmschutzgründen auf der A 995 Tempo 80 und auf der A8 im Landkreis München Tempo 120. Die Autobahnpolizei hat jetzt mit einem Videofahrzeug Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.  Sechs Fahrer haben die Beamten dabei erwischt, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 33 bis 62 km/h überschritten haben. Die Autofahrer müssen mit teilweise sehr hohen Bußgeldern rechnen, bei den Überschreitungen von mehr als 40 Stundenkilometern sind auch Fahrverbote zu erwarten.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit der Roten Laterne: Wirtschaftsförderung gefordert
In Höhenkirchen-Siegertsbrunn gibt es pro 1000 Einwohner so wenige Arbeitsplätze wie nirgendwo sonst im Landkreis. Nun wird eine gemeindliche Wirtschaftsförderung …
Schluss mit der Roten Laterne: Wirtschaftsförderung gefordert
Schwitzen im Erdhang: Neue Berglsauna eröffnet
Vor anderthalb Jahren ist die Blockhaussauna in Unterschleißheim bei einem Brand zerstört worden. Nun ist die neue Berglsauna eröffnet worden. Ein erste Blick ins …
Schwitzen im Erdhang: Neue Berglsauna eröffnet
Überraschendes Comeback: Bela Bach (SPD) zieht in den Bundestag ein
Was für eine Überraschung: Für Bela Bach (29), die ehemalige Kreisvorsitzende der SPD, geht unverhofft nun doch noch ein politischer Herzenswunsch in Erfüllung. Sie …
Überraschendes Comeback: Bela Bach (SPD) zieht in den Bundestag ein
Streit ums Trinkwasser:  Der Hahn für Neubiberg und Unterhaching bleibt vorerst auf
Die Trinkwasserzufuhr für Neubiberg und Unterhaching würde man an der Quelle im Loisachtal gerne zurückdrehen. Nun gab es ein Treffen vor Gericht.
Streit ums Trinkwasser:  Der Hahn für Neubiberg und Unterhaching bleibt vorerst auf

Kommentare