Die neue Vorstandschaft des Burschenvereins Taufkirchen: (hintere Reihe v. l.) Adrian Poinsenot, Ludwig Beck, Jürgen Glabow, Sebastian Fegg sowie (vordere Reihe v. l.) Dennis Schendel, Andreas Schwab, Stefan Lechner, Philipp Stäritz und Julius Ammereller. Foto: FKN

Burschenverein mit neuem Vorstand

Taufkirchen - Die Mitglieder des Burschenvereins Taufkirchen haben eine neue Vorstandschaft gewählt.

Das Amt des Ersten Vorsitzenden übernimmt Ludwig Beck, als Stellvertreter wurde Jürgen Glabow gewählt. Philipp Stäritz und Julius Ammereller werden zukünftig als Kassiere die Finanzen verwalten, für die Schriftführung sind Andreas Schwab und Dennis Schendel verantwortlich. Die Beisitzer Stefan Lechner, Sebastian Fegg und Adrian Poinsenot komplettieren die Vorstandschaft.

In zwei Jahren will der Burschenverein sein 125-jähriges Gründungsjubiläum mit einem Festwochenende feiern. Die Planungen beginnen schon jetzt. Dass die Burschen große Feste organisieren können, haben sie, nach eigenen Angaben, bei den Veranstaltungen rund um den Maibaum im vergangenen Jahr gezeigt. Der scheidende Vorsitzende Florian Büchlmeir lobte seine Burschen noch einmal für ihren „großen Einsatz und den super Zusammenhalt“.

Die erste Veranstaltung in diesem Jahr ist eine Après- Ski-Party am Samstag, 20. Februar, ab 19 Uhr in der Burschenhütte am Heimgarten. In und vor der Hütte werden Essen und Getränke angeboten angeboten. Am Samstag, 4. Juni, soll das Dorffest gefeiert werden. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Böse Überraschung am Vatertag: Ein Zimmer in der Doppelhaushälfte an der Ludwig-Ganghofer-Straße in Heimstetten stand in Flammen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.   
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Probleme bei der Mittagsbetreuung
Was tun, wenn ein Kind in die Schule kommt und die Eltern berufstätig sind? Dafür gibt es in Unterhaching die Mittagsbetreuung. Doch die Plätze reichen nicht aus– eine …
Probleme bei der Mittagsbetreuung
Kreissägen-Gemetzel in Haar: Staatsanwalt will härtere Strafe
Zwölf Jahre wegen Totschlags für die 32-Jährige aus Haar, die in ihrem Haus in der Zunftstraße ihren gefesselten Freund mit einer Kreissäge getötet hat - das ist der …
Kreissägen-Gemetzel in Haar: Staatsanwalt will härtere Strafe
Jugendliche lenken Drohne über Burschenfest
Zwei Jugendliche sind der Polizei am Mittwochabend beim Burschenfest in Pullach aufgefallen.
Jugendliche lenken Drohne über Burschenfest

Kommentare