Regina Vornehm Taufkirchen
+
Liebt Harfenmusik: Regina Vornehm

Merkur-Spendenaktion

Aktion Wunschbaum: Engelsmusik zum Davonträumen - ein kleines Konzert

  • Uta Künkler
    vonUta Künkler
    schließen

Mit der Aktion Wunschbaum will der Münchner Merkur Senioren aus dem Landkreis eine Freude machen. Sie, liebe Leserinnen und Leser, können einen Herzenswunsch erfüllen. Heute: Harfen- oder Zitherspiel.

Taufkirchen – Wenn sich Regina Vornehm an ein ganz besonderes Weihnachtsfest erinnert, dann denkt sie schmunzelnd an das erste Jahr mit ihrem Ehemann. Die beiden waren gerade frisch Eltern geworden und hatten es nicht mehr geschafft, einen Baum zu besorgen. „Der Bauer hatte keine mehr im Wald“, erzählt die heute 71-Jährige. Trotzdem wollte die junge Familie nicht ganz ohne Christbaum feiern. Musste sie auch nicht. Denn der junge Vater war ein patenter Mann, bohrte kurzerhand Löcher in einen Besenstiel und steckte Zweige hinein. „Das sah sehr komisch aus“, erinnert sich Regina Vornehm. Unter dem Besen-Baum feierte die junge Familie trotzdem ein eindrucksvolles Fest – das erste Weihnachten zu dritt.

Auch heute noch liebt Regina Vornehm die Weihnachtszeit, die Platzerl, die Stimmung, die Kerzen, den Schmuck, das Zusammensein mit der Familie – und die festliche Musik. Besonders gerne hört sie Harfenklänge. „Das ist ein edles Instrument, so besonders und festlich und leider nur selten zu hören“, sagt Regina Vornehm. Die Harfe erinnere sie an Engelsmusik zu Weihnachten in der Kirche.

In Taufkirchen ein bunter Hund

Das waschechte Münchner Kindl ist in Taufkirchen so etwas wie ein bunter Hund. Hier, wo sie seit 50 Jahren wohnt, hat Regina Vornehm viele Generationen an Taufkirchnern liebevoll beim Aufwachsen begleitet. Sie war erst als Erzieherin und später 23 Jahre lang als Kita-Leiterin im Ort tätig.

Noch einmal nach Südtirol, wenn es der Körper zuließe

Wenn der eigene Körper ihr keine Grenzen setzen würde und sie einen Wunsch frei hätte, würde Regina Vornehm gerne noch einmal zum Wandern nach Südtirol reisen. Die Landschaft dort, ganz besonders zur Kastanienzeit, hat es der älteren Dame angetan. Aber diesen Wunsch wird sie sich leider nicht mehr erfüllen können, die Gesundheit lässt eine solche Reise nicht mehr zu.

Seit einem Jahr kommt Regina Vornehm regelmäßig in die Tagesbetreuung für pflegebedürftige Menschen und Menschen mit Demenz der Nachbarschaftshilfe Taufkirchen. Mit dieser Einrichtung hängt der zweite Wunsch von Regina Vornehm zusammen.

Ein Hauskonzert mit Harfe oder Zither

Gerne würde sie eine schöne Stunde mit Musik erleben und diese mit den anderen Betreuten teilen. Regina Vornehm wünscht sich den Besuch eines Musikers oder einer Musikerin in der Nachbarschaftshilfe, am liebsten einen Harfenspieler, oder auch einen Zitherspieler. Ein Hauskonzert also, sobald es die Kontaktbeschränkungen wieder möglich machen. Vielleicht findet sich jemand, der Regina Vornehm und ihren Mitbetreuten diesen Wunsch im Rahmen der Merkur-Weihnachtsaktion erfüllen kann.

Erfüllen Sie Herzenswünsche

Wollen Sie Hildegard Schröder den Wunsch nach einem Parfum oder gut riechenden Pflegeprodukten wie Handcreme, Körperlotion oder Gesichtscreme erfüllen? Dann nehmen Sie möglichst zeitnah Kontakt mit uns auf: Münchner Merkur, Redaktion Landkreis München, E-Mail: lk-sued@merkur.de.

Alle Informationen zur Aktion Wunschbaum finden Sie hier.

Auch eine Spende kann Weihnachtsfreude schenken

Sie wollen älteren Mitmenschen aus dem Landkreis München helfen, haben aber keine Zeit, persönlich einen Herzenswunsch wie den oben genannten zu besorgen und zu verpacken? Dann schenken Sie doch Geld und spenden Sie.
Gemeinsam mit dem Münchner Verein Lichtblick Seniorenhilfe ermöglicht der Münchner Merkur Wünsche von Senioren im Landkreis.
Schnell, unbürokratisch und sehr persönlich sorgt der Verein Lichtblick für die Anschaffung dringend benötigter Dinge wie eine neue Matratze oder auch Ausrüstung für Demenz-Gruppenangebote der Senioreneinrichtungen.
Schenken auch Sie eine Weihnachtsfreude, liebe Leserinnen und Leser – und unterstützen Sie unsere Wunschbaum-Aktion bitte mit einer Spende. Für eine Spendenquittung geben Sie bitte Ihre Anschrift an.
Überweisungen bitte auf das Konto des Vereins Lichtblick Seniorenhilfe bei der Sparda-Bank München.
IBAN: DE30 7009 0500 0004 9010 10
BIC: GENODEF1S04
Das Kennwort lautet „Wunschbaum“

Auch interessant

Kommentare