Feuerwehr Taufkirchen

Übungsanlage für Atemschutz

  • schließen

Taufkirchen - Die Feuerwehr Taufkirchen bekommt noch heuer eine „Kriechstrecke“, um in der Übungsanlage Atemschutz trainieren zu können.

Fünf Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Taufkirchen auf eine Atemschutz-Übungsanlage gewartet, nun hat der Gemeinderat grünes Licht für die 165.000-Euro-Investition gegeben. 90.000 Euro kostet der erste Teil der Anlage, die sogenannte „Kriechstrecke“, die noch heuer errichtet werden soll. Anfang 2017 soll dann Teil zwei hinzukommen. 

Seit die Feuerwehr 2011 in ihren Ersatzneubau an der Tölzer Straße 10 gezogen ist, hat sie Jahr für Jahr die Mittel für eine Atemschutz-Übungsanlage beantragt. Allerdings fehlte der Gemeinde hierfür das Geld. Ende 2015 hatte der Gemeinderat dann erstmals entschieden, die Summe im Vermögenshaushalt einzustellen, die Stelle jedoch mit einem Sperrvermerk versehen. Nun hat der Gemeinderat die Sperre einstimmig aufgehoben. 

Ein wichtiges Argument hierfür war, dass die Feuerwehr Taufkirchen vorab Gespräche mit benachbarten Wehren geführt hat. Darin wurde geklärt, wer die neue Atemschutz-Übungsanlage gegen eine Gebühr mit benutzen möchte. In der Beschlussvorlage sind die Freiwilligen Feuerwehren aus Arget, Brunnthal, Oberhaching, Ottobrunn und Sauerlach genannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wir sind 70 Jahre alt und wir heiraten!
Nach 23 Jahren haben sie sich getraut: Georg Becker und Ursula Kober-Becker haben in Schäftlarn geheiratet – mit über 70 Jahren. Sie wollen anderen Älteren Mut machen. 
Wir sind 70 Jahre alt und wir heiraten!
18.000 Euro Blechschaden 
Einen kurzen Moment lang nicht aufgepasst - schon waren 18.000 Euro Schaden angerichtet.
18.000 Euro Blechschaden 
Polizei klingelt betrunkenen Unfallfahrer raus
Ein Zeuge hat der Polizei geholfen, eine Unfallflucht schnell zu klären. Der Fahrer war auch noch betrunken.
Polizei klingelt betrunkenen Unfallfahrer raus
Motorradfahrer bricht sich beide Beine
Beide Unterschenkel hat sich ein Motorradfahrer bei einem Unfall bei Straßlach gebrochen.
Motorradfahrer bricht sich beide Beine

Kommentare